Die Templer: Ein offener Brief an Vizekanzler HC Strache

Sehr geehrter Herr Vizekanzler Strache,

Auch wenn ich mich nunmehr vielleicht nicht besonders beliebt machen werde!

Aber die Templer, bei den letzten Nationalratswahlen 2017 mit unserer Liste Obdachlose in der Politik (ODP) ebenfalls angetreten, stehen derzeit vor einem Rätsel!

Jahre lang hat sich die FPÖ über das Verschwinden der Kreuze aus den Schulklassen und das Verbot für den Nikolaus in die Kindergärten kommen zu dürfen in unseren Augen berechtigt beschwert!

Was ich als Christ durchaus positiv empfand!

Darüber hinaus versprach man uns für Österreich zu sein!

Angefangen leicht daran zu zweifeln habe ich, als ich merkte, dass eine Mannschaft, die mir erklärt für Österreich eintreten zu wollen lauter Deutschnationale, keine Nazis aufstellte.

Auch wenn ich dies in einem Wahlkampf boshaft so titulieren werde!

Nazi wohlgemerkt im Sinne von Deutsch-Österreicher von 1918.

Wikipedia: Nazi

Diejenigen also, die für Deutschland sind!

Weil ich mir eben nur schwer vorstellen kann, dass man mit lauter Deutschnationalen, die seit dem Jahr 1882 dafür antraten, Österreich im Heiligen römischen Reich deutscher Nation aufzulösen, eine Österreich Politik machen kann.

Wikipedia: Deutschnationalismus

Nun. Vielleicht sollten es ja inzwischen gar keine Deutschnationalen mehr sein, sondern legitimistische Corps?

Mag sein, dass sich da etwas in der Geschichte verändert hat!

Was für mich allerdings noch deutlich unverständlicher ist, als die zahlreichen Deutschnationalen, ist das man mir Jahre lang wie gesagt erklärte, dass man sich für die Kreuze und den Nikolaus, also christliche Werte, einsetzen werde!

Seitdem aber die FPÖ Regierungspartner in der türkis-blauen Bundesregierung geworden ist, entdecke ich keine einzige parlamentarische Anfrage welche solche Themen überhaupt berührt.

Die selben Themen also, die früher zu den Hauptthemen der FPÖ zählten, sind heute zu Tage vollkommen belanglos geworden.

Sondern es wurde vielmehr uns Protestanten auch noch unser höchster Feiertag, der Karfreitag genommen.

Sowie man uns Templern von Seiten der Polizei zu verstehen gab, dass wir eine Demonstration am Karfreitag, um diesen Feiertag wieder einzufordern, lieber absagen sollten!

Und ich mich daher seither frage:

Was hat eigentlich zu diesem plötzlichen Gesinnungswandel innerhalb Ihrer Partei, der FPÖ, geführt?

Ihr

Hans-Georg Peitl
Bundesobmann von
Die Templer – Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)
besser bekannt als:
Obdachlose in der Politik (ODP)

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.