Österreich und der EU-Austritt!

Eigentlich erstaunlich, liebe Freunde, wenn 21 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen für den EU Austritt sind, so der heutige KRONE Artikel genau genommen 79 Prozent für den Verbleib sind.

KRONE: Im Spitzenfeld: 21 Prozent der Österreicher für EU-Austritt

Was mich angesichts des Kasperltheaters, welches sich momentan um den BREXIT abspielt auch nicht besonders wundert.

Wo man nicht in der Lage ist einen Verein ganz einfach zu verlassen, sondern Monate darüber diskutiert unter welcher Veraussetzung und in welcher Form die Briten überhaupt aus der EU austreten können.

Denn wenn die Österreicher und Österreicherinnen erleben, wie schwierig es doch ist, aus der EU auszutreten, ja dann können sie doch nicht wirklich dafür sein.Aber:

Die Frage die mir in diesem Zusammenhang fehlt wäre, die gewesen, wie viele Prozent der Österreicher und Österreicherinnen eigentlich dafür sind, die EU genauso zu belassen wie sie derzeit ist.

Also damit zufrieden sind, dass die Menschen in der EU verarmen und nichts mitzureden haben, weil die EU eigentlich zu einer anonymen Grösse geworden ist.

Kein Vereintes Europa der Staaten, oder was noch besser wäre, der Menschen, sondern ausschließlich eine EU der Entscheidungen aus Brüssel.

Von dem zwar die Meisten inzwischen wissen, wo es liegt, nicht aber was sich dort abspielt.

Man also in der EU nicht darauf schaut, dass die Entscheidungen wie ursprünglich einmal angedacht bindend Direkt Demokratisch erfolgen.

So das es mich dennoch wundert, dass, wenn 21 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen für einen EU Austritt wären, es keine der drei EU-Austrittsparteien, EU-Austritt, EU-Nein und ÖXIT jetzt! geschafft haben bei der EU-Wahl anzutreten.

Was bei mir die Frage aufwirft:

Wollen die Menschen vielleicht nur eine Veränderung der EU und gar keinen Austritt?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.