Gott, der versucht uns mit allen Sinnen zu erreichen

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der versucht uns mit allen Sinnen zu erreichen und zu verwandeln, damit wir Ostern leben und aus der frohen Botschaft unser Leben gestalten, segne uns und öffne uns für seine Gegenwart.

Er mache uns bewusst, dass wir manchmal wie mit Blindheit geschlagen sind, ein erkaltetes Herz und schwere Beine haben, und nur schwer in Bewegung zu setzen sind, weil wir aus unserer Bequemlichkeit ungern aufbrechen.

Er lasse uns erkennen, dass Ostern nicht das Ende, sondern erst der Anfang von allem ist, ein Weg, der gegangen werden will und muss, damit das Wunder der Auferstehung auch heute noch geschehen kann.

Er lasse uns begreifen, dass er zwar die Binde von unseren Augen nehmen, uns ein neues Herz geben und unseren Beinen Kraft verleihen kann, aber wir den ersten Schritt selbst machen müssen, um auch vorwärts zu kommen.

Er mache uns bereit, den Schritt zu wagen, mit ihm zu gehen, uns von ihm verwandeln zu lassen, damit unsere Worte und Taten die notwendige Glaubwürdigkeit erlangen, um der Welt zu bezeigen, was in unserem Herzen brennt.

Er segne uns, durch sein Wort, das uns Verständnis gibt; das uns führt, und das in uns brennt.

Er segne uns, durch Begegnungen mit anderen; durch die Begleitung glaubender, und durch die Gemeinschaft mit allen Glaubenden an seinem Tisch.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, mehre unser Vertrauen und mache unsere Herzen von Liebe brennen, damit wir so auch selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Ostermontag!

+Bischof Oliver Gehringer

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.