Sellners Identitäre: Kommt es zum rechts – rechten Knittelfeld?

Auch wenn ich es ungern sage, liebe Freunde, aber schaut man sich momentan aus einer Entfernung von 21 Stunden Entfernung, aus Bulgarien die heutige KRONEN Zeitung an, so fallen einem, nachdem man sich erschüttert darüber gezeigt hat, dass in Paris ein Wohnblock in die Luft geflogen ist, ein herzliches Beileid an die Angehörigen, nur 2 Themen auf. Das die Schweden-Prinzessin Estelle den Wiener Tiergarten Schönbrunn besucht hat und dabei die Giraffen fütterte.

Ein monarchistisches Ausland Thema!

Bei welchem man sich darüber freut, wie lieb doch die kleine Prinzessin mit den Tieren umgehen kann.

Ja, wer zum Adel gehört, der hat eben auch ein gutes Herz für Tiere.

Und das die Identitären nunmehr angekündigt haben, so Sellner, darüber nach zu denken eine eigene Partei zu gründen!

Sich bereits in den EU Wahlkampf einzuschalten!

So das man sich fragt:

Wenn Sellner und die Identitären nicht mehr mit Strache und Strache nicht mehr mit den Identitären redet, der Verlust Kurs der FPÖ diese Woche 2 Prozent betragen hat, wobei das eine Prozent, dass nicht an die NEOS ging, nunmehr überhaupt nicht mehr aufscheint, weil alle anderen Parteien stagnieren,  wie weit die FPÖ dann noch stabil ist?

Weil, es auch jetzt eine ganze Reihe von FPÖ Funktionären gibt, die sich zu den Identitären bekennen.

Und: Was meint Sellner damit, er wolle sich bereits in den EU-Wahlkampf einschalten?

Während gleichzeitig Manfred Haimbucher, der Liberale der FPÖ, in Oberösterreich als Obmann überwältigend bestätigt wurde.

Steht also ein rechts-rechtes Knittelfeld vor der Tür?

Könnte sich unter der Leitung Sellners ein Teil der FPÖ nach rechts abspalten?

Rechts außen von der FPÖ?

Was ja dann das Feld der Parteien wiederum vollkommen neu aufstellt!

Weil hierdurch ja die FPÖ, die sich sowieso bereits als in der Mitte wähnt, plötzlich auch tatsächlich in der Mitte aufscheinen würde.

Weil eben noch weiter rechts dann die rechten Funktionäre um Sellner mit einer eigenen Partei erscheinen!

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.