Gott, der sieht, wie viel Hass und Feindschaft es immer noch in der Welt gibt

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der sieht, wie viel Hass und Feindschaft es immer noch in der Welt gibt, obwohl wir alle in Frieden miteinander leben könnten, weil diese Welt jedem Platz und Raum bietet, um ein Leben in Fülle zu führen, segne uns und sende uns aus, die Welt dort zu verändern, wo wir gerade sind.

Er mache uns bewusst, dass wir nicht die ganze Welt retten können oder müssen, aber wo wir auch nur eine Seele zur Umkehr und zur Liebe bewegen, hat es bereits Auswirkungen auf den Rest der Menschheit.

Er lasse uns erkennen, dass er uns alles dazu mitgegeben hat, um so jeden Tag aufs Neue eine Entscheidung treffen zu können, die dem Leben und dem Frieden dient, auch wenn wir noch nicht „vollkommen“ darin sind, aber selbst der kleinste Anfang ist schon ein Anfang.

Er lasse uns begreifen, dass der Friede zuerst im eigenen Herzen beginnt, und sich dann auf den Nächsten ausweitet, denn was wir fühlen, bestimmt unsere Gedanken; was wir denken, bestimmt unser Handeln, und was wir tun, das bestimmt den Lauf der Welt.

Er mache uns bereit, uns immer wieder neu und jeden Tag mehr um Frieden und Versöhnung auf der Welt zu bemühen, denn er hat uns zu Werkzeugen seines Friedens gemacht, und es gibt noch genug zu tun.

Er segne uns, mit der Erkenntnis dessen, was ihm entspricht und was ihm nicht entspricht; mit der Liebe zu dem, was er uns aufgetragen hat und was uns zu ihm zieht, und mit der Kraft, die uns für ihn und seine Weisungen öffnet.

Er segne uns, mit dem, was wir nötig haben, mit der Erfahrung, von ihm beschenkt zu werden, mit so viel, dass wir auch geben können, und mit der Freude, selbst zu beschenken.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, mehre unser Vertrauen, lasse uns in Treue eine Entscheidung für ihn treffen, und in der Liebe wachsen, um so auch selbst zum Segen zu werden.

Allen Freunden, ein gesegnetes Wochenende, am Samstag der ersten Woche der vorösterlichen Besinnungs-, und Bereitungszeit!

+Bischof Oliver Gehringer

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.