Gemeinschaft der Heiligen!

Bischof Oliver Gehringer

Der Text der heutigen Lesung aus dem Buch Levitikus führt deutlich vor Augen, dass „Heiligkeit“ vor Gott etwas recht Nüchternes und Unscheinbares ist.

Ein „Heiliger“ ist laut dieser Beschreibung schlicht und einfach ein redlicher, gerechter, geduldiger und verantwortungsvoller Mensch, der sich in der Gemeinde engagierter, und dabei nicht viel Aufhebens um seine eigene Person macht.

„Heilige“ in diesem Sinn gibt es zum Glück in unserer persönlichen Umgebung ziemlich viele.

Man entdeckt immer wieder eine oder einen.

Wenn wir zumindest versuchen, die Forderung zu erfüllen unseren Nächsten zu lieben, ein Verhalten, wie es sich aus der Tatsache ergibt, dass wir alle Kinder Gottes sind und zu seinem Volk gehören, dann sind wir auch schon auf dem Weg, „Heilige“ zu werden.

Selbst wenn es noch ein weiter Weg ist, der vor uns liegt, aber wenn der erste Schritt getan ist, dann geht es bedeutend leichter, das Ziel auch zu erreichen! (BOG)

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.