Obdachlose in der Politik (ODP) – TD : Ist Österreich ein Land der Schwindler? Oder ich?

Ganz ehrlich, Freunde. Eigentlich hat es mich nicht besonders gewundert, dass ausgerechnet in Österreich nunmehr der grösste Doping Skandal der Welt aufgeflogen ist. Ein Land, in dem man offensichtlich nur dann Etwas gilt, wenn man mit allen Tricks versucht, erfolgreich zu sein. Man also nicht die Meinung vertritt:

Das was mir Gott an Fähigkeiten, an Talenten, an Aufgaben, gegeben hat, dass müsste eigentlich ausreichen!

Sondern daran glaubt, dass man da persönlich nachhelfen muss.

Man also schwindelt, um zu zeigen, dass man deutlich stärker ist, als man es sowieso wäre!

Was zum Beispiel veranlasste meinen Bruder Ingmar, seines Zeichens auch ein Behaghel von Adlerskron sich zum Kaiser von Österreich/Ungarn zu erheben? So das ich nunmehr eine Menge zu schlichten habe! Zu verwalten habe! Zu klären habe!

Familien mit uns nichts mehr zu tun haben wollen, mit denen wir Jahrhunderte lang befreundet gewesen sind. Weil ich selbst bekannt geben musste: Ich übernehme!

1756 im baltischen Adelsbuch eingetragen. Das selbe Jahr, in dem das Schloss Neuwied fertig wurde.

Übernehme die historische Forschung im Bezug auf die Behaghel von Adlerskron/Flammerdinghe und Weber von Webenaus! Meine ich!

Während dem man, wenn man unsere Familiengeschichte prüft, tatsächlich auf ein Herrscherhaus, oder zumindest auf ein Wappen mit drei Kronen, davon eine auf dem Kopf des Adlers stößt.

Etwas das im Adel eigentlich nur gekrönten Häuptern vorbehalten war. Und da finde ich nicht viele Möglichkeiten, wie es zu diesem Wappen kam.

Ausser:

Dem Kurfürstentum Wied.

Eine Eintragung im baltischen Adelsverzeichnis des Jahres 1756. Dem selben Jahr, in dem das Schloss Neuwied von Baumeister Karl Behaghel von Adlerskron fertig gestellt wurde.

.) Adelvapen: Behaghel von Adlerskron
.) Wikipedia: Schloss Wied

Was mich zu der Frage führt:

Hat das kinderlose Kurfürstenpaar den Baumeister adoptiert? Dieser den Namen nur beibehalten, weil er sich als Baumeister bereits einen Namen gemacht hatte?

Von Wied! Ebenfalls ein drei Kronen Haus! Ein Hochadelshaus! Aber eben nicht Österreich!

Oder aber Alexander van der Bellen dazu, die Behauptung aufzustellen, dass man als  Politiker lügen können müsste?

Van der Bellen: Notfalls darf man die Unwahrheit sagen

So das ich mir als Christ denke: Du, Du sollst nicht lügen!

Was eigentlich kann an der Wahrheit so schlimm sein, dass man nicht zu dem stehen könnte, was wirklich ist?

Wie soll man Probleme lösen, wenn man sie nicht offen anspricht?

Deswegen auch mein Kampf für Presse- und Meinungsfreiheit. Mein bisheriger Kampf für die Dezemberverfassung. Für die allgemeinen Menschenrechte. Die Neutralität. Die bindende Direkte Demokratie!

Denn: Für mich ist auch Nichtgenanntes eine Lüge!

Ein Journalist ist einer, der über alles schreibt, was für die Allgemeinheit wesentlich ist!

Und wieso Alexander van der Bellen glaubt, mit Unwahrheit die Welt zu verbessern?

Ich weiß es nicht!

Nun, ich selbst jedenfalls sehe das anders! Meine:  Ich stehe zur Wahrheit! So weit ich sie eben selbst keine! Und gebe offen zu: Ich mache Fehler!

Und so kann es kommen, dass ich meine, dass meine Aufgabe in einem Land beendet ist. Ich wo anders weiter arbeiten sollte!

immer genau dort wohin mich Gott stellt!

Demnächst zurück in mein Geburtsland Deutschland! Nach Berlin!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.