Obdachlose in der Politik (ODP). Virenangriff auf den Liberalen Boten?

Ganz ehrlich, Freunde. Eigentlich müsste ich ja am heutigen Tag vollkommen entsetzt darüber sein, dass sämtliche im Liberalen Boten aus dem YouTube verlinkten Filme einer Errormeldung gewichen sind. Der Liberale Bote, unsere christlich-monarchistisch-satirische Parteizeitung empfindlich in ihrem Betrieb gestört ist.

 Irgendjemand möglicherweise einen Virenangriff auf den Liberalen Boten unternommen hat.

Nur weil ihm die Themen der Obdachlosen in der Politik (ODP):

.) Kaiser Hans-Georg von Österreich,
.) die Rekonstruktion Österreichs,
.) Österreichs Neutralität,
.) allgemeine Menschenrechte,
.) das osteuropäische Kerneuropa,
.) die christliche Dezemberverfassung,
.) bindende Direkte Demokratie,
.) Pressezensurverbot,
.) Anti-Deutschnationalismus und Österreich Patriotismus,
.) Kampf für 2.100.000 ÖsterreicherInnen an der Armutsgrenze, 438.000 Arbeitslose und Klein- und Mittelunternehmen, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können

nicht gefallen.

Wikipedia: Monarchismus

Oder man die „Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) im Hintergrund einfach nicht mag?

Parteienverzeichnis Österreich

Man unsere demokratische Arbeit an

.) der Rekonstruktion ÖSTERREICHS
.) den Kampf für den Menschen oder
.) den Kampf für den Weltfriedensplan

offensichtlich behindern will!

Während es nunmehr seit 3 Tagen eben leichter geworden ist, daran zu arbeiten!

Weil man mich von Seiten der EDCC dazu aufgefordert hat meine Geburtsurkunde zu ändern!

Nun es eben Kaiser Hans-Georg von Österreich ist, der sich für sein Volk einsetzt!

Wir daher unter vollkommen neuen Voraussetzungen arbeiten können!

Damit deutlich zeigen können, dass der Adel anders als von den Deutschnationalen behauptet gar nicht gegen das Volk ist!

Waren es also die Deutschnationalen, die sich Sorgen darüber machen, dass zu viele Menschen die Wahrheit über Österreich erfahren?

Die eben ihr Machtmonopol nicht aufgeben wollen?

Oder: Mein Bruder Ingmar, der trotz eines Erwachsenenvertreters immer noch meint, seine Aufgabe wäre damit nicht erledigt?

Während dem die EU mich schon beauftragt hat, meine Geburtsurkunde zu ändern?

Die Sachlage also längst geklärt ist!

Was mich aber unter Umständen nicht vor Wutausbrüchen seinerseits schützt wird?

Jemand, der Anhänger von Karl von Habsburg ist?

Der zwar selbst gar nicht Kaiser sein will!

Was aber so dem einen oder anderen seiner Anhänger scheinbar nicht passt!

So das ich vor 2 Tagen erstmalig in meinem Leben eine Morddrohung erhalten habe!

Wenn ich in Wien wohnen würde, dann würde man am nächsten Tag vorbeischauen!

Ich solle doch die letzten Stunden bis dahin genießen!

Tue ich natürlich! Auch wenn ich derzeit nicht in Wien wohne!

Könnte beunruhigt sein, weil ich mich fragten würde:

Wer da so mangelndes demokratisches Verständnis aufweist?

Uns die Meinungsfreiheit und Handlungsfreiheit einschränken will?

Während eben die EU ihre Entscheidung schon getroffen hat!

Es also nicht die Frage ist, ob ich Kaiser von Österreich bin!

Sondern nur, was mir das eigentlich in der heutigen Zeit der „Republik Österreich“ eigentlich bringt?

Einer Zeit, in der die „Republik ÖSTERREICH“ das Kaisertum Österreich ganz einfach ignoriert! Man uns die Zeitungsarbeit erschweren will!

Damit die Information nicht zu den Leuten kommt!

Was letztlich dann wiederum an den Fakten nichts verändert!

Das eben das Kaisertum Österreich, weil sich die „Republik Österreich“ laut Staatsgründungsgesetz vom 21.10.1919 in keinerlei Rechtsnachfolge befindet, eben immer noch existiert!

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Danke, man hat von Seiten WordPress.com die Seite so schnell wie möglich wieder repariert! 

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ) .) Outreach Manager der Living Hands .) Leiter des Missionswerks: Die Templer - Jesus Freaks für Erwachsene .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice4Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Das Haus Behaghel - Von Strikter Observanz, den Stuarts und Madame Pomapadoure" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.