Obdachlose in der Politik (ODP): Erstaunliche Erkenntnisse! (Satirische Betrachtungen)

Eigentlich ist erstaunlich, liebe Freunde, was einem die Leute alles erzählen, wenn es um das Kaisertum Österreich geht!

Ich dürfte zum Beispiel nicht dafür sein, weil es verboten wäre.

Und wenn ich frage, wann es verboten worden wäre, dann reden sie von Deutschösterreich! Oder Deutschösterreichern!

Denen also die 1918 den Kaiser zum Rücktritt aufforderten. Und meinen das Deutschösterreicher Monarchisten wären.

Die man dann verboten hätte! Und ich beginn dann meistens zu schmunzeln!

Denn das man Deutschösterreich verboten hat, das stimmt schon!

Allerdings haben die mit dem Kaisertum Österreich nichts zu tun!

Ganz im Gegenteil.

Deutschösterreich war die Grundbasis der Gründung der Republik Österreich!

Die Ursprungs-Republikaner!

Und die hat man am 10.9.1919 in St. Germain tatsächlich verboten!

Was sie allerdings nicht besonders  beeindruckte!

Sie machten einfach weiter!

Da müsste man sich, wenn man korrekt ist,  schon eher fragen, ob denn nun eigentlich die Republik Österreich überhaupt legal sein kann?

Keime Sorge! Ich bin Republikaner!

Republikaner nach Rousseau!

Ich meine, wenn Deutschösterreich in St. Germain verboten wurde!

Denn das Staatsgründungsgesetz beginnt mit:

Deutschösterreich ist …

Und wenn Deutschösterreich verboten ist, so frage ich mich, ob das was dann dann kommt eigentlich legal sein kann?

Oder man erklärt mir, dass der Adel in Österreich verboten worden wäre.

Wobei ich immer wieder darauf hinweise, dass dies eigentlich nicht stimmt!

Noch nicht einmal abgeschafft!

Sondern nur das Tragen der Adelstitel!

Was wiederum bedeutet, dass ich meinen Adelstitel, so bald ich im Ausland bin, wieder tragen darf!

Ich darf dort nur nicht behaupten, dass ich österreichischer Republikaner wäre!

Oder Deutschösterreicher!

Weil ja das weltweit verboten ist!

Womit ich noch auf eine letzte Behauptung über Verbote eingehen möchte!

Nämlich manche behaupten, der Kaiser hätte vor 1918 ganz alleine regiert.

Sie mögen keine Diktaturen. Sie wären Demokraten.

Und ich denke mir: Haben die eine Ahnung!

Ab dem 21.12.1867 galt die Dezemberverfassung.

Diese beinhaltete das 6 Augenprinzip zwischen Kaiser, Herrenhaus und Abgeordnetenhaus. Das allgemeine Wahl- und Versammlungsrecht.

Übrigens, selbstverständlich auch das Frauenwahlrecht.

Stammt schon aus der Zeit Maria Theresias.

Ich meine: Das Frauen und Männer in Österreich gleich sind!

Und es beinhaltete die bindende Direkte Demokratie.

Und das Pressezensurverbot!

Und an all das hat sich Kaiser Karl I. seit 1916 gehalten!

Und heute?

Da ist das Volk zu blöd für eine Direkte Demokratie!

Da schauen fast alle Zeitungen gleich aus!

Da gibt es keine Pressefreiheit!

Und der Rechteabbau?

Der hat mit 1918 begonnen!

Seitdem bekam man in Österreich fast diktatorische Verhältnisse!

Trotz der allgemeinen Menschenrechte!

Artikel 19 (Meinungs- und Informationsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Und Menschenrechtsverletzungen?

Die sind ganz bestimmt verboten!

Vor Allem, wenn sie im Rahmen einer Diktatur erfolgen!

Und all das begann 1918!

Als man die Dezemberverfassung außer Kraft setzte!

Und darauf soll man heute zu Tage noch stolz sein!

Obwohl wir weniger Demokratie heute haben als früher!

Nein! Da träume ich lieber von den guten alten Zeiten!

Vom Kaisertum Österreich, von Demokratie und von den allgemeinen Menschenrechte!

Ist es wirklich so schlecht, für all das zu sein?

Denn viele halten genau das für verboten!

Ist das nicht seltsam?

Übrigens: Grundlage zu diesem Artikel ist, dass man gerade dem ORF, dem staatlichen Rundfunk einen Artikel aus seinem Teletext weg zensuriert hat. ORF: Zensurierter Text

Und das ist meiner Meinung nach auch im Sinne der allgemeinen Menschenrechte verboten!

Über Hans-Georg Peitl, Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE

.)Initiator der ÖSTERREICHISCHEN ALTERNATIVE (Einer Plattform aus VOLG - Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, Obdachlose in der Politik (ODP), Christlich Liberale Plattform (CLP) und Die Templer - Patriotische Christen Österreichs (TCÖ)) .) Reichsritter des Ordo Templi Liberalis .) Herausgeber des Liberalen Bote .) Autor von zahlreichen Büchern
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.