BREXIT: Wie man die EU Wahl auf Contra beeinflusst!

Einmal ganz ehrlich, Freunde, Als ich mich von meiner Ex-Frau Mira scheiden ließ, habe ich mich darauf entschlossen, niemals mehr mit ihr ein Wort zu reden. Und außer einer kurzen Begegnung auf der Straße, bei der man sich fragte, wie es dem anderen geht, ist auch nie wirklich mehr geredet worden.

Weil ich die Meinung vertrete:

Man trennt sich, oder man trennt sich nicht!

Das aber, was nunmehr seit Wochen und Monaten die EU und Großbritannien aufführen, ist schon langsam nicht mehr normal.

Es gibt einen gültigen Ehescheidung-Vertrag, in dem genau festgehalten ist, welche Rechte wer nun nach der Trennung eigentlich hat.

Und es wäre eigentlich nur die Aufgabe von Theresa May sowie von Jean-Claude Juncker diesen Vertrag den Bürgern und Bürgerinnen in Großbritannien und der EU zu erklären, anstatt permanent mit angeblich weiteren Verhandlungen das Geld der Europäer auszugeben.

Denn: Wenn sich die Briten dazu entschlossen haben, toll übrigens, dass dort eine Direkte Demokratie auch Gültigkeit erlangt, die EU zu verlassen, ja dann haben sie sich eben entschlossen, die EU zu beenden.

Und wenn dem so ist, warum lange um den heißen Brei herumreden.

Die EU ist aus. Geschieden. Und man sollte nunmehr den Kindern mitteilen, was herausgekommen ist.

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen ÖSTERREICHS (TCÖ) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Die Behaghels" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.