Hans-Georg Peitl: Das Kaisertum Österreich als Republikanischer Gedanke

Ganz ehrlich, Freunde. Für diejenigen, die sich schon längere Zeit denken, dass es schade wäre, dass ich kein Buch mehr herausbringe, ist nunmehr der richtige Zeitpunkt gekommen:

Ab heute stehen die Gedanken der Obdachlosen in der Politik (ODP) zum Thema Kaisertum ÖSTERREICH, die man sich beim Liberalen Boten mühsam und kleinweise erarbeiten muss, gebündelt zur Verfügung.

Und herausgekommen ist ein Werk, welches das „Kaisertum Österreich“ als Republikanischer Gedanke bezeichnet. Rousseaus, aber auch die deutsche Besatzung Österreichs genau erklärt.

Die Probleme Österreichs genau beschreibt. Eine echte Befreiungsliteratur.

Alle Dokumente über die Besetzung Österreichs durch die Deutschen und die Anzeichen das es so ist, gebündelt bereit stellt.

Und die es einem dadurch möglich machen, sich an der Wiederherstellung Österreichs aktiv zu beteiligen!

Hans-Georg Peitl: Obdachlose in der Politik (ODP): „Kaisertum Österreich“ als Republikanischer Gedanke

Erzählt aus dem Blickpunkt des Erben des Viktor Edler Weber von Webenau und damit zumindest dem derzeitigen Verwalter des Herrenhauses!

Denn:

Österreich muss wieder Österreich werden!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.