Irgendwie scheint es Fasching zu werden .. in den Wind gereimt – SATIRE

Eine Faschingsrede – mal ein bisschen politisch gewürzt-SATIERE – in den Wind gereimt:

Irgendwie , Weihnachten ist vorbei, die Sonne scheint schon etwas länger, die Tage werden auch schon wärmer, aber kaum hab ich mich umgesehen, da ist es aber schon gesche`hn. Der Fasching kommt mit riesen Schritten herein, die Faschingsbälle laufen schon, aber das gesamte Volk scheint auch in dieser Stimmung zu sein.

Denn komme ich mal zu meinem Arzt herein, erzählt ein anderer Patient mir ungehemmt, und das ist leider kein Spaß,  was er erlebt hat, wie er beinahe verstorben sei und dann über sich gewesen sei. Ich möchte diesen Patienten nicht aulsachen, ich hörte schon viel früher von solchen Sachen. Aber wenn man selber gesundheitliche Probleme hat, dann will man eher so was nicht hören, das kann bei der Genesung wirklich nur stören.

Aber noch viel verstörender ist es, wenn man bemerken muss, dass man in der Gemeinde, in der man über 30 Jahren tätig war,  nicht Werbung für den eigenen Verein angeblich machen soll? Katholen Getue rundherum, ist mir nur zu dumm, christlich zu handeln, das wäre mir lieber,  sollte es nicht so sein, dem anderen im christlichen Sinne helfen und unterstützen, das wäre doch  fein?

Na ja und das Hin und Her in der Eu, da fällt einem nichts mehr ein dazu.  Wird die Eu in Zukunft zerfallen, oder besser, kann sie so bleiben, oder werden die Ereignisse es in der Zukunft weisen, wie die Eu die Probleme stemmt, teils ungehindert, teils durch andere Politiker gehemmt?

Wird die Eu jetzt kräftigt zusammenstehen oder werden weitere Staaten aus der Eu vielleicht dann geh`n? Fragen, Fragen, die Antworten weiß nicht einmal ein Kind, vielleicht weiß die Antworten der Wind?

Die Gelbwesten in Frankreich, die kräftig protestieren, da kann es doch nicht passieren, dass man jüdische Mitbewohner unhöflich behandelt, oder nicht?

Und unser Kanzler? Der reist in der Welt umher,  kurz ist er nur da, sonst sitzt er wieder im Flieger, dafür gibt es aber nur ein kleines  „Hurra“ .

Dafür ist der Dreifachsieg in Are ein Triumpf, Gold Sibler, Bronze, alle drei Medaillen für den Slalom, zu bekommen, das ist wirklich schön, so was wollten die Österreicher eh` schon seh`n. Da können wir mit stolz mal sagen, ein Dreifachsieg, das vorherzusagen, das wollte sicher keiner wagen.

So wollen wir den Fasching weiter beobachten und seh`n, wie wird es mit England weitergeh`n. Das britische Unterhaus scheint sehr verklemmt, was die Regierung sicherlich sehr hemmt. Ein Austritt ohne dem Vertrag, das wäre fatal, das ist doch              so nicht geplant?  Wir wird sich England entscheiden? Oder vielleicht doch in der Eu bleiben? Das wäre auf der anderen Seite viel besser, denn dann wäre die Eu viel stärker und stünde viel besser da.

Jetzt scheint die Eu ein Haufen Staaten zu sein, die kaum selber Entscheiden können, warum lassen die Politiker das jetzt sein? Bisher konnten immer Kompromisse gefunden und Lösungswege gegangen werden? Bei England ist leider schon zu viel zerbrochen, da haben die Eu Skeptiker bereits Lunte gerochen. Sie wollen das Zünglein an der Waage sein, die Eu ganz zu kippen,  das wäre aber gar nicht fein?

Egal, wie wir zur Eu steh`n, wir wollen sie nicht zerfallen seh`n. Aber wenn die Reststaaten nicht an einem Strange ziehn, was kann uns da noch in der Zukunft blüh`n?

So wünsch ich in alter Manier im Fasching viel Spaß, sage „Lei Lei“ diese Faschingsrede ist nun vorbei.

Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.