Obdachlose in der Politik (ODP): Ist das „Flüchtlingsthema“ künstlich gemacht?

Eigentlich finde ich es immer wieder erstaunlich, liebe Freude, wie unsere Politik, oder sollte man Egomanik dazu sagen, im Bereich der Selbst-verwirklichung reagiert!

Wenn ich mir anschaue, dass man fast Europa weit darauf geschaut hat, den Zuwanderern das Arbeiten zu verbieten!

Die Zuwanderer lieber aus dem Steuertöpfen ernährt!

Nur um letztendlich die Möglichkeit zu besitzen, den Menschen einzureden, man habe ein Zuwanderer Problem!

Man Europa weit vor den undemokratischen, bösen Islamisten warnt!

Islamisten, die meiner Meinung nach seltsamer Weise lieber Englisch als Deutsch gelernt haben!

Um sich dann, man staune, primär in Deutschland oder Österreich niederzulassen!

Denn:

Die Landessprache in Syrien ist arabisch!

Wikipedia: Syrien

Etwas, dass die politischen Parteien derzeit dazu nutzen, dem Volk einzureden, die Zuwanderung wäre tunlichst zu vermeiden, weil sie ja:

1.) Der hiesigen Stammbevölkerung den Arbeitsplatz wegnehmen würde
2.) Die Zuwanderer sowieso nur gekommen wären, um sich versorgen zu lassen
3.) In Syrien überhaupt keine Fähigkeiten erwirtschaftet hätten
4.) und nun ja, sowieso alles Islamisten wären. Menschen also, die hier sind um mit Messern herumzufuchteln.

Dabei wären auf Europa  verteilt, weit nicht so viele Zuwanderer gekommen, dass man ihnen nicht die Möglichkeit hätte geben können, sich mit Arbeit selbst zu erhalten.

Und es ist auch gar nicht so leicht, daran zu glauben, dass die Zuwanderer alles Islamisten sind, so wie man uns dies verkauft, weil die meisten Flüchtlinge, als sie Syrien verliessen, bekannter Weise und das wird ja zugegeben, Christen gewesen sind!

Die uns nun, so erklärt man mir jeden Tag wieder, ihre muslime Kultur mitzubringen.

Wobei ich allerdings fairer Weise auch einmal darauf verweisen will, dass die meisten Moslems auch keine Islamisten sind. Sondern Christen einfach als Andersgläubige sehen!

Und so wundere ich mich derzeit jeden Tag, dass ich genau einen Fall von islamistischen Übergriffen in den Mainstream Medien lesen kann, weil ich mich frage, wer denn nun diese Islamisten eigentlich organisiert?

Warum es nun einen jeden Tag einen Fall betrifft und nicht manche Tage zwei oder drei und anderen wiederum gar keinen?

Frage ich mich, warum man, man sieht es oben auf dem Foto, die Plakate an die deutsche und österreichische Bevölkerung in englischer Sprache hält?

Obwohl es unter den Flüchtlingen bestimmt auch Menschen gibt die Deutsch sprechen?

Und warum man sich hier gegen die Demokratie ausspricht, obwohl man hier persönlich doch sowieso kein Wahlrecht besitzt!

Wobei ich allerdings zugebe, dass die verschärften Sicherheitmassnahmen letztendlich sehr wohl zum Demokratieabbau führen!

Deswegen mein, er möge es verzeihen, wahrscheinlich hinkender Vergleich unseres besten Innenministers aller Zeiten, Herbert Kickl und eines Freiherr von Metternich.

Und so möchte ich mich zuletzt nur noch fragen, wer denn nun von der „Zuwanderungsproblematik“ den grössten Nutzen hat?

Die Politiker und Politikerinnen!

Die sich nunmehr schon wieder fragen, ob man mit dem Islamismus oder Zuwanderung Thema nicht vielleicht doch wieder die EU Wahlen gewinnen könnte? Während dem man fleissig dabei ist, die Demokratie abzubauen!

Wir uns allerdings von den Obdachlosen in der Politik (ODP) vielmehr fragen, ob man einem drohenden Bürgerkrieg nicht durch Kampf gegen die Massenarmut und Massenarbeitslosigkeit nicht deutlich eher den Wind aus den Segeln nimmt?

Einem drohenden Bürgerkrieg, der letztlich, ich habe es gestern erwähnt, zu einem Europa Krieg werden könnte, weil man eben, um einen Bürgerkrieg zu beenden, meist darauf verweist, dass es dem Nachbarn ja deutlich besser geht!

Man müsse es sich nur holen!

Und so Denken wir, dass das derzeitige Handeln in Europa in keinster Weise in den Weltfriedensplan hinein passt!

Bieten selbst lieber Themen wie:

.) Gemeinnützige Industrie und vor Allem deren Umsetzung,
.) christliche Werte und die homogene Gesellschaft sowie
.) das Christlich Liberale Schweizer Modell, ein vom Menschen gebautes Europa,

an. Um eben ein Miteinander zu fördern!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.