Obdachlose in der Politik (ODP): Arrangierte Ehen?

Nachdem man mir am heutigen Tag vorgehalten hat, liebe Freunde, dass doch die Habsburger nach dem Gesetz „Du glückliches Österreich heirate“ gelebt hätten, also allen Ernstes Ehen arrangierten, daher Menschen verkuppelten, dass doch vollkommen verwerflich wäre, zugegeben, ich hatte mich davor genau dafür ausgesprochen, dies heute wieder zu tun und gemeint, ich fände das auch in der heutigen Zeit ganz sinnvoll, so möchte ich gerade über diesen Vorwurf einmal ein wenig nachdenken.

Nachdenken, weil heute zu Tage Menschen zu Heiratsinstuten gehen, um in weiterer Folge dafür viel Geld auszugeben, um genau das zu erleben, was der Kaiser früher für die Menschen kostenlos tat.

Nämlich Partner für die Menschen für ein gemeinsames Leben zu finden.

Weil ihm die Zweisamkeit der Menschen am Herzen lag.

Damit die Menschen eben anders als heute nicht als Singles durch das Leben gehen müssen.

Sondern einen Partner, eine Partnerin, für ihr leben fanden.

Und dieser Dienst war kostenlos!

Und heute? Da ist eine richtige Industrie daraus geworden.

Da gibt es Heiratsinstitute, Singlebars, Singleclubs, Zeitungsinserate, Fernsehsendungen wie „Bauer sucht Frau“, „Schwiegertochter gesucht“, Nacktshows wie „Adam und Eva“ oder Shows wo ein Mann mit gut 20 Frauen lebt, so wie der „Bachelor“ und vieles, vieles mehr, nur damit die Menschen in einer Zeit der Verrohung, also vollkommen ohne Werte, einen Partner finden können.

Und obwohl das überall sehr viel Geld kostet, erscheint uns das dann vollkommen normal!

Scheinbar deutlich normaler, als wenn dies der Kaiser früher kostenlos tat!

Denn: Weil es Geld kostet, deswegen ist es eine Dienstleistung!

Ganz anders als beim Kaiser, bei dem das eben kostenlos und daher Verkupplung gewesen sein soll!

Man regt sich also nur dann darüber auf, wenn es kein Geld kostet!

Ist das nicht seltsam?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.