Obdachlose in der Politik (ODP): Pressezensur, Nein Danke! Presseberichterstattung sollte objektiv und informativ sein!

Einmal abgesehen davon, liebe Freunde, dass ich mich immer wieder frage, ob hier in Österreich nicht Tag für Tag mehr als genug passiert, über das die österreichischen Medien berichten könnten.

Ob man nicht zum Beispiel über die Auswirkungen der Verurteilung von Monika Unger und den Staatenbündlern, zugegebener Massen keine Monarchisten sondern Anarchisten auf die monarchistischen Bewegungen hätte berichten können.

Oder aber ob es für die Welt nicht viel interessanter gewesen wäre, zu erfahren, was den nun eigentlich der Deal zwischen Präsident Donald Trump und den Demokraten umfasst.

Ob es nicht informativer wäre über die Entlassungswelle aus dem Gefängnissen für Journalisten und Journalistinnen in der Türkei zu erfahren.

Als sich mit der Geschichte eines 2 jährigen Kindes, dass in Spanien in einen Brunnenschacht gefallen war.

Und bei dem ich mir von Grund auf dachte:

Wenn das Kind 2 Jahre ist, dann kann es nicht schwimmen!

Dann kann es eigentlich nur tot sein!

Weil:

Wenn es 73 Meter in die Tiefe stürzt und dann auf das Wasser aufschlägt, so tut es dies mit so einer hohen Geschwindigkeit, dass das Wasser so wie Beton wird.

Das hat man ja schon bei den Akapulko Springern!

Und selbst wenn es den Sturz auf Wasser überlebt hätte, so wäre es in der Folge ertrunken.

Zweijährige Kinder können wie gesagt noch nicht schwimmen!

Wenn es aber auf Stein aufschlagen sollte, so reicht der Aufprall erst Recht dazu aus, dass es das Kind, da noch zart gebaut, bestimmt nicht überlebt!

Und selbst wenn es durch ein Wunder heil unten angekommen wäre, was ich nicht erwarte, so kann es ohne Wasser maximal 3 Tage überleben.

Nicht aber zwölf!

So das ich bereits die Rettungaktion an sich in Zweifel zog!

Mich eher fragte:

Von welchem Welt bewegenden Thema soll dieser Medienrummel eigentlich ablenken?

Denn:

Dennoch hat die ganze Welt darüber so berichtet, als hätte es zur Rettung jemals eine Chance gegeben!

Und so frage ich mich jetzt noch:

Von welchem Thema sollte das Ereignis ablenken? Vom amerikanischen Shut-down? Vom Treffen Merkel – Makron? Vom Prozess in Österreich? Oder?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.