Benefiz Gala Obdachlos: Manöverkritik

Nachdem mich am gestrigen Tag ein Gastwirt gefragt hat, liebe Freunde, was eigentlich in Ybbs passiert ist, dass letztlich niemand kam, so möchte ich darauf hinweisen:

Es war meiner Meinung nach weder der Fehler von Angelika Lengauer, noch von MasterRobin & LadyBless noch von Klaus Glatzel.

Zumindest nicht alleine! Sondern wenn man ehrlich ist, auch meiner. Auch wenn ihn nun Angelika Lengauer als Veranstalterin ausbaden darf.

So wie auch der Streit der letzten Tage mit Angelika Lengauer, die sich redlich bemüht hatte, die Lage in Ybbs noch zu klären, primär mir gehört.

Mir gehört, weil wir eine CD Präsentation angekündigt hatten, die CD aber die präsentiert hätte werden sollen, erst heute produziert werden kann.

Eine Aufnahme die vor dem 19.1.2019 unmöglich fertig werden konnte, da ich mein ganzes altes Liedgut von vor 30 Jahren, damals in meiner Wut über unberechtigte mediale Anschuldigungen, vernichtet hatte.

Erst wieder neue Nummern komponieren musste!

Dann, so bald ich damit fertig war, Gregor Ulrich mit der Wr. Lerndrehscheibe zu sehr eingesetzt war.

Sich kein Zeitpunkt vor dem 19.1. zur Aufnahme finden liess!

Und er mir dann auch noch ordnungsgemäß mitteilte, dass die CD Aufnahme im Babenbergerhof in Ybbs zwar möglich, nicht aber sinnvoll wäre:

Da man die CD im unbearbeiteten Zustand einem ORF gar nicht erst anbieten kann!

Wir also eine Benefiz CD in den Händen gehalten hätten, die wir nicht aus der Hand hätten geben dürfen.

So das ich plötzlich vor folgender Situation stand:

Soll ich nun, sollte sich ein ORF Reporter nach Ybbs verirren, und der ORF Kultur hatte im Vorfeld angefragt, diesem

.) nun mitteilen, dass dieser keine CD bekommen kann? Was wohl als „der will nicht gespielt werden“  ausgelegt worden wäre.

.) diesem eine CD mit minderer Qualität in die Hand drücken? So das ein ORF gemeint hätte, die machen nicht einsatztaugliche CDs oder aber

.) überhaupt nur einen leeren CD Rohling?

Was dann mit Sicherheit Kopfschütteln ausgelöst hätte!

Und genau um so eine Situation zu vermeiden, haben ich und Gregor Ulrich dann mitgeteilt, dass wir nicht nach Ybbs kommen können!

Haben eben von Seiten der Obdachlosen in der Politik (ODP) den Auftritt abgesagt!

Dies auch nicht offen argumentiert! Sondern Angelika Lengauer und Klaus Glatzel im Regen stehen gelassen! Versucht die Situation zu überspielen! Wobei allen Beteiligten allerdings bewusst war, dass wir nunmehr keine CD zur Präsentation haben!

Sogar teilweise unseren Lesern und Leserinnen gegenüber anders argumentiert!

Weil ich mich dafür genierte, die CD für Ybbs nicht zeitgerecht anbieten zu können!

Menschen wochenlang dafür gearbeitet hatten, dass dort eine CD Präsentation stattfindet. Um dann letztlich ohne CD dort erscheinen zu müssen!

Und ein Radio Sender wie OkiTalk die Leute zu einer Benefiz Gala mit CD Präsentation einladen musste, ohne das man aus der neuen CD irgendetwas hätte spielen können!

Optimal wäre daher eine Absage bzw. einfach eine Verschiebung der Veranstaltung gewesen! Welche allerdings der Babenbergerhof nicht zuliess! Der mit einer Verdienstentgangsklage drohte! Also Druck ausübte!

Weil wir eben für den abgesagten Gig Charli Wolf nicht zeitgerecht hätten einspringen können! Weil hierbei wieder Angelika mit Charli nicht handelseinig geworden war!

Eine Verkettung unglücklicher Umstände, für die ich allerdings ebenfalls mit schuld bin!

Und damit es in weiterer Folge nicht auffällt, dass die CD auch in der Folge, bis eben zum heutigen Tag,  nicht da war, habe ich mich dann auch noch dazu entschlossen, einen Streit mit Angelika zu beginnen!

Damit sich die Menschen mehr mit dem Streit und nicht mit dem Fehlen der CD auseinandersetzen würden!

Eigentlich eine Scheissidee!

Und daher sehe ich durchaus auch eine Mitschuld meinerseits an Ybbs!

Möchte mich noch einmal persönlich bei Angelika hierfür entschuldigen!

Zugeben:

Was ich über sie gesagt habe, war natürlich nicht wahr! Sondern gehörte rein in ein Übertunkmanöver in der Showwelt!

Möchte mich auch noch bei allen anderen Beteiligten entschuldigen!

Weil schon so mancher Mitstreiter der  Obdachlosen in der Politik (ODP) geglaubt hat, dass wir jetzt untergehen!

Ich mir selbst wiederum dachte:

Hoffentlich gewinnen wir durch dieses Manöver einfach genug Zeit! Zeit für die Fertigstellung der Benefiz CD! 

Nun, am heutigen Vormittag ab 9 Uhr bin ich im Tonstudio bei Gregor Ulrich und wir spielen die CD ein!

Wir haben also die Wahrheit gesagt, als wir gesagt haben, es wird eine neue CD präsentiert werden. Sie arbeitet nur wie früher bei der Bundesbahn und kommt eben mit Verspätung!

Und ebenso habe ich die Wahrheit gesagt, als ich mitteilte, dass ich nunmehr nach gut 30 Jahren Pause wieder in die Musik zurück komme!

Bin froh, dass sich bereits für den nichterfolgten Auftritt in Ybbs 3 Ersatzquartiere anbieten!

Die ich so bald die CD fertig ist, auch fixieren werde!

Ich werde also die Termine in den nächsten Tagen vereinbaren und dann bekannt geben! Und Euch dann die CD öffentlich präsentieren!

Weil es mich freut, sagen zu können:

Die CD Die 13er – Pastor Peitl, der Missionar vom Ballermann 

ist fertig.

Was übrigens bei manchen Personen derzeit die Frage aufwirft:

Welchen Ballermann meint der Peitl eigentlich?

Nun, für mich ist überall dort Ballermann, wo man nicht in Kirchen geht um christliche Popmusik zu spielen, sondern Wirtshäuser, Hotels oder Clubs mit Benefizveranstaltungen nutzt. So wie wir eben auch zum Benefiz in Ybbs mit eingeladen gewesen wären!

Die normale Umgebung also für christliche Popmusik verlässt!

Und: Nicht die Menschen zu einem kommen müssen, sondern man zu den Menschen geht!

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Auch die Geschichte eines Partei schädigendem Verhaltens gehört haargenauso nur in die Showwelt, so wie wir die Rückkehr fast aller unserer Mitwirkenden zumindest schon einmal erlebten. Ausser mir hat eigentlich inzwischen ein Jeder/eine Jede zumindest die Partei schon einmal verlassen und wurde dann mit grossen Artikel „…ist zurück“ begrüsst. Selbst Werner Bendl war mitten in der Nationalratswahl einige Tage als „nicht opputun“ deklariert worden. Hoffen wir, dass dies diesmal auch wieder so verläuft!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen ÖSTERREICHS (TCÖ) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Die Behaghels" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.