Obdachlose in der Politik (ODP): Kommt die Gedankenpolizei?

Warum wir uns eigentlich dazu entschlossen hätten, die Parteiarbeit ein wenig kleiner zu schreiben, liebe Freunde, hat mich am gestrigen Tag einer gefragt und dafür lieber wieder die künstlerische Ader nach vorne hängen? Ob uns die Arbeit im Liberalen Boten keinen Spaß mehr machen würde? Wir der Bundes-regierung nicht gerne auf die Füsse latschen?

Anmerkung: Was übrigens nicht heisst, dass ich nicht bete! Sondern das mir Beten alleine zu wenig wäre!

Und diejenigen, die sich in dieser Richtung Sorgen machen, die brauchen nur auf die Ankündigung der Sendung Benefiz Gala Obdachlos auf Radio OkiTalk schauen und werden feststellen:

Sendeplan OkiTalk

Wir haben uns nicht aus der Politik zurück gezogen! Auch die Dezemberverfassung, nein, nicht einmal Österreich vergessen!

Sondern machen uns, gestern wurde es ja in Radio Ö1 das erste Mal angekündigt, grosse Sorgen wegen der geplanten Gedankenpolizei.

Kontrollmöglichkeiten für den Staat, ohne das ein Anfangsverdacht besteht!

So das ein jeder Meter den wir in Zukunft zurücklegen, kontrolliert werden kann!

Die Handies abgehört werden! Ach, das haben wir schon heute! Die Posts von Politikern und Politikerinnen ohne der Einverständnis veröffentlicht werden! Unwichtig ob es sich dabei um politische oder private Posts handelt. Und bereits jetzt eine Einführung einer Gedankenpolizei bei Facebook, bei dem man nur noch melden muss, dass irgendetwas der Norm nicht entspricht und der Artikel bereits entfernt und man gesperrt wird ohne das Facebook die Angaben prüft.

So das ich mich frage, ob wir eigentlich schon wieder auf eine Zeit der Hexenverbrennung hin fahren?

Wer weiss? Jedenfalls auf eine Zeit, in der kein Mensch eine Privatspähre besitzt! Auf einen neuen Biedermeier!

Und da ich mich gedanklich eben viel mit der Geschichte und der österreichischen Monarchie, ja aus Sicht Franz Freiherr von Pillersdorf, beschäftige, daher denke ich mir:

Was machte man in der Zeit des Vormärzes? Hauskonzerte?

Ja, da traf man sich in den Häusern und es wurde der politischen Hausmusik gefrönt.

So wie wir dies am 19.1.2019, 18 Uhr im Babenbergerhof Ybbs im Rahmen einer Benefiz Gala Obdachlos ebenso beginnen wollen!

Wir verlagern in einer Zeit der Total Kontrolle eben das politische Geschehen von der politischen und journalistischen Bühne auf die musikalische!

Weil vieles, was man uns heute in der Politik oder dem Journalismus untersagt, eben auf dem Weg der Kunst noch erlaubt ist!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.