Voice4Jesus: Ist Jesus Gott?

Heute, so wenige Tage vor Weihnachten, habe ich im Facebook wieder die alte Diskussion um Arius gelesen. Die Frage ob Jesus nun eigentlich Gott ist oder nicht. Und natürlich will eine jede Kirche wissen, als was nun eigentlich die Voice4Jesus Jesus sehen:

Denn: Hat tatsächlich eine menschliche Frau Gott zur Welt gebracht?

Mt 1,25
Und er erkannte sie nicht, bis sie einen Sohn gebar; und er gab ihm den Namen Jesus.

Wenn dem nämlich so war, so ist nicht Gott das mächtigste Wesen dieser Erde.

Nein, die Frau!

Betrachten wir uns aber einmal die Bibelstellen, welche es eher für unwahrscheinlich erscheinen lassen, dass Jesus Gott ist!

Da wäre zum Beispiel einmal die Frage zu stellen, ob Gott nun eigentlich lernfähig oder allwissend ist?

Lk 2,52
Und Jesus nahm zu an Weisheit, Alter und Gnade bei Gott und den Menschen.

Müsste die Frage gestellt werden, ob Gott nun allmächtig ist?

Lk 22,42
und sprach: Vater, willst du, so nimm diesen Kelch von mir; doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe!

Weil er ja dann, die Geschichte hätte selbst ändern können!

Oder ob Gott eigentlich ewig ist? Denn wenn er es ist, so hätte er wohl nicht sterben können:

Lk 23,46
Und Jesus rief laut: Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! Und als er das gesagt hatte, verschied er.

So das wir von der voice4Jesus uns entschlossen haben, Jesus als Licht, Weg und Wahrheit nicht aber als Gott zu sehen!

Joh 14,6
Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Den versprochenen Retter:

Moses 3, 15
Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.

Der da zu Weihnachten das Reich Gottes auf die Welt brachte:

Mt 12,28
Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen.

Uns aber gleichzeitig ermächtigte, mit ihm gemeinsam daran zu bauen:

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Den Menschen das gesamte Evangelium in einem einzigen Satz lehrte:

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinenNächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

So wie er, der König,  dies der ganzen Welt erklärte:

Joh 18,37
Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du dennoch ein König? Jesus antwortete: Du sagst es: Ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und in die Welt gekommen, dass ich die Wahrheit bezeuge. Wer aus der Wahrheit ist, der hört meine Stimme.

Ein König aus dem Hause Davids:

Lk 2,4
Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das judäische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war,

So wie wir es im Alten Testament über den Messias erfahren:

Johannes 4,25-26
Spricht die Frau zu ihm: Ich weiß, dass der Messias kommt, der da Christus heißt. Wenn dieser kommt, wird er uns alles verkündigen. 26 Jesus spricht zu ihr: Ich bin’s, der mit dir redet.

Der alle Gesetze und Propheten in einer einzigen Botschaft erfüllt:

Matth. 22,34-40
Die Frage nach dem höchsten Gebot
34 Als aber die Pharisäer hörten, dass er den Sadduzäern das Maul gestopft hatte, versammelten sie sich. 35 Und einer von ihnen, ein Lehrer des Gesetzes, versuchte ihn und fragte:36 Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz? 37 Jesus aber sprach zu ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt« (5. Mose 6,5). 38 Dies ist das höchste und erste Gebot. 39 Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3. Mose 19,18). 40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.

Und uns einläd mit ihm gemeinsam zu regieren:

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Sei willkommen König Jesus!

Lukas 2,10-14
10 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; 11 denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.12 Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen. 13 Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: 14 Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens

Bringe uns Deinen Frieden!

Mt. 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen.

Amen.

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen ÖSTERREICHS (TCÖ) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Die Behaghels" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.