Voice4Jesus: Ein offener Brief an Bürgermeister Johann Schirnhofer

Mit dem heutigen Tag habe ich mich entschlossen, im Bezug auf das eventuell neue Musikförderzenter Pöllau-Mühle, noch sind wir ja am 7.1.2019, 18 Uhr bei der Vorbesprechung im Goldenen Löwen, Südtirolerplatz 1, 1040 Wien, einmal die Marktgemeinde Pöllau über die Planung in Kenntnis zu setzen. Bin schon gespannt, wie die Gemeinde das Projekt sieht:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schirnhofer,

Mit Bedauern habe ich festgestellt, dass mir bei der Erstellung meines ersten Planes für die Nutzung des Hauses Grazerstrasse 149, 8225 Pöllau wichtige Informationen von Seiten meines Bruders Ingmar vorenthalten worden waren.

Informationen, die ich nunmehr, nachdem sie mir zur Kenntnis gebracht wurden, in einer neuerlichen Planung berücksichtigen möchte.

Mir ist nämlich zu Ohren gekommen, so hat es mir mein Bruder erzählt, dass die Gemeinde ursprünglich vorgehabt hätte, von der anderen Seite kommend, eine weiter Zufahrt Strasse nach Pöllau zu kreieren.

Und Simon Heschl von der s-Bausparkasse in Hartberg hat mir erzählt, es wären hinter unserem Haus Parkplätze geplant gewesen.

So das ich mein Konzept ein wenig verändern möchte:

Grundsätzlich plane ich nämlich mit der neuen A3 (Austria 3) für das Jahr 2019 den Aufbau eines Liederzirkus mit christlicher Popmusik, welche natürlich nicht nur das Haus Grazerstrasse 149, sondern als Stützpunkt in der Wiedenhofmühle, die gesamte Gegend beleben könnte!

Plane zu diesem Zweck die alte Tenne so weit umzubauen, zugegeben, ich baue erst den Trägerkreis auf, dass man dort im großen Bereich die Musikveranstaltungen machen kann, hinten ein Tonstudio und ein Online-Radio unterbringt und habe in diesem Zusammenhang über die Strasse und die Parkplätze nachgedacht!

Grundsätzlich wäre so ein Projekt, wie es mir inzwischen zu Ohren gekommen ist, für unsere Zwecke optimal!

Optimal, weil eine Freiluft- oder Open Air Bühne deutlich besser auf Parkplätzen, als auf einer Wiese, die bei Regen innerhalb von wenigen Minuten so weich wird, dass uns die Bühne in das Erdreich einsinkt, steht.

Ich könnte daher den Vorschlag, man solle doch da hinten eine Strasse bauen und Parkplätze errichten eine ganze Menge abgewinnen und wollte nur einmal persönlich fragen, ob es dieses Projekt eigentlich noch gibt?

Ansonsten bleibt mir nur, Ihnen und ihrer Marktgemeinde ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch zu wünschen und verbleibe

Mit freundlichen Grüssen

Hans-Georg Peitl

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.