Obdachlose in der Politik (ODP): Atomkraft, nein Danke!

Es gibt so Berichte, liebe Freunde, die gibt man frei, auch wenn man sich dabei denkt:

Gottes Willen!

So der Bericht des ECFR am heutigen Tag, der dazu aufruft, die EU mit Atomwaffen hoch zu rüsten.

Insbesondere, da ich davon ausgehe, dass die Russen, bevor der Westen dieses Projekt abgeschlossen hat, lieber einen Erstschlag in die Wege leiten würden.

Spiegel: Putin verteidigt Einsatz privater Söldner durch russische Oligarchen

Insbesondere, da der russische Bär wegen der Atomraketen der NATO in der Ukraine sowieso schon beunruhigt ist!

Die ECFR hat also meiner Meinung nach die Gefahr eines Atomkriegs in Europa mit dieser Meldung unheimlich erhöht!

Das was ich mich immer wieder frage:

Warum es Menschen gibt, die nach Hiroshima und Nagasaki immer noch auf die Idee kommen können, dass Atomkrieg eine Lösung wäre.

Die nach Tschernobyl meinen, dass Atomkraft überhaupt eine Lösung wäre.

Während die österreichische Bundesregierung den Atomstrom aus Mohovce bezieht.

Wir von den Obdachlosen in der Politik (ODP) meinen jedenfalls, dass Atomkraft überhaupt keine Lösung ist und fordern daher:

Atomkraft, nein danke!

Und wie seht Ihr das?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.