Benefiz Gala Obdachlos: Charly + A3 – Der Beginn einer Bewegung?

Eigentlich ist es lustig, liebe Freunde, wenn einen die Menschen fragen, wofür eigentlich das A3 bei Charly + A3 steht.

Wie es denn eigentlich sein kann, dass man eine Musiktruppe, die für die Obdachlosen eintritt, nach einem Papierformat bezeichnet.

Tolle Sache!

Weil man ja auf A3 Papier, unser Plakat zeigt es, all das Not-wendige unterbringen kann.

So die Menschen unter Umständen darauf vorbereitet:

Es ist Grosses im Werden!

Oder sind wir mal ehrlich:

Wenn Gott will tut sich Grosses!

Joh 16,24
Bisher habt ihr um nichts gebeten in meinem Namen. Bittet, so werdet ihr empfangen, auf dass eure Freude vollkommen sei.

Nun ja, vielleicht auch ab dem 19.1.2019, 18 Uhr im Babenbergerhof in Ybbs!

Wo wir anfangen werden, den Menschen die christlich-liberale Armutslehre Österreichs näher vorzustellen!

So das uns die Menschen heute schon fragen, ob wir uns nach einem Papierformat benannt haben!

Oder aber vielleicht nach einer Autobahn?

Was natürlich auch durchaus sinnvoll sein könnte!

Weil wir ja nicht nur am 19.1.2019 mit der A3 in Ybbs auftreten wollen, sondern für das ganze Jahr 2019 und auch die Folgejahre richtige Touren durch Kirchen und Säle in Österreich planen!

Denn einmal ehrlich: Überall dort gibt es Alt-Österreicher! Und: Die Dezemberverfassung, die ist christlich!

Ihr also schon einmal darüber nachdenken könntet, ob wir nicht vielleicht auch in Eure Gemeinde passen?

Darauf hoffend, dass wir, so wie am gestrigen Tag, nicht nur

.) die Missio, also das Missionswerk des Papstes,
.) die Christen in Wien (Marsch für Jesus),
.) die Dom Buchhandlung,
.) die Brüder von Stift Melk,
.) Herr Linnerth, Grossmeister des Byzantischen Ordens zum Heiligen Grab,
.) Rauscher vom Standard und
.) das ORF Funkhaus,

überzeugen können, am Kampf gegen die Armut in Österreich und darüber hinaus mitzuwirken!

All diese waren ja bereits so lieb, entweder Plakate für uns aufzuhängen oder aber uns auf Ihren Webseiten zu bewerben!

Christen in Wien: Veranstaltungen

Sondern darauf hoffen, dass wir immer mehr und mehr Menschen für den Einsatz gegen die Armut von:

.) 2.100.000 Österreichern und Österreicherinnen an der Armutsgrenze
.) 438.000 Arbeitslosen und
.) Klein- und Mittelunternehmern, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können

und für die erste Republik Österreich auf Basis der Dezemberverfassung gewinnen können.

Ja, vielleicht sogar international im Kampf gegen die Armut der Menschen miteingreifen!

Wir also alle gemeinsam gegen Obdachlosigkeit  in unseren Ländern antreten! Rein aus christlicher Motivation heraus, natürlich!

Denn heißt es nicht bei Matthäus Kapitel 25:

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

und es steht in Matthäus Kapitel 6:

Mt 6,33
 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Wer also mitwirken will, dass diese Botschaft eingehalten wird, ja gemeinsam mit uns nach dem Reich Gottes trachten, Jesus helfen will sein Königreich zu erlangen, entweder geistig oder auch aktiv mit den Obdachlosen in der Politik (ODP), übrigens keine Partei, sondern eine Bewegung, der ist herzlich mit dazu eingeladen:

Vereinsregister

Dann wenn es heisst:

Mt 11,28
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken

Amen.

Übrigens: Bitte alle mithelfen bei der Werbung! Danke!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.