Der Tag der großen Wende hin zum Guten

Bischof Oliver Gehringer

Der Tag der großen Wende hin zum Guten, der Tag des Heils, kommt mit Macht heran. Vorbei die Zeit der Katastrophen und der verpassten Gelegenheiten, vorbei das Chaos, vergangen die Zeit des Unverständnisses und des Egoismus.

Alle Sinne der Menschen sind neu geöffnet und sie erkennen jetzt: Gott ist in unserer Mitte!

Das genügt!

Selbst diejenigen, die uneinsichtig und aufsässig waren, öffnen sich nun und lernen dazu.

Es sind aber nicht die Großen und Mächtigen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft; für die Blinden und Tauben, die Armen und Demütigen gibt es Heilung und Heil.

Dass es die Armen sind, die Schwachen und Benachteiligten, denen Gott seine Liebe zuwendet, ist die Botschaft des Alten wie des Neuen Testaments.

Für die Reichen, d. h. für die satten, zufriedenen und harten Menschen, war das immer ärgerlich.

Es wird zu den großen Wundern der Erneuerung der Welt gehören, dass die Irrenden zur Einsicht kommen und die Harten weich werden und sich belehren lassen: durch die Ereignisse selbst und durch das Wort Gottes.

Dieses „Wunder“ erhofft aber nicht nur der Prophet für „jenen Tag“ an dem Gott sich sein neues Volk schaffen wird.

Die Utopie von der ganzheitlichen Heilung der Menschheit kommt in den Worten des Propheten Jesaja verlockend nah.

Diese Vision lebt in den Herzen der Menschen, es ist eine Sehnsucht nach dem Ursprung. Bitten wir Gott um unsere Verwandlung und Heilung, solange wir noch können! (BOG)

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s