Obdachlose in der Politik (ODP): Von Lösungen und Polemik!

Ganz ehrlich, Freunde. Da fragt mich doch am gestrigen Tag anlässlich meiner Besuchsdienste durch die Obdachlosen in der Politik (ODP) doch glatt einer, ob ich mir erklären könnte, wie um alles in der Welt es dazu kommt, dass die türkis-blauen derzeit so punkten? Die SPÖ aber und die GRUENEN wie abgemeldet sind!

Und ich denke mir: Machen wir uns doch einmal schlau!

Und da schlage ich am heutigen Tag die KRONEN-Zeitung auf und stelle fest, dass dort der Bundeskanzler gerade die Mindestsicherung neu verteidigt. Weil ihn die Opposition für sein Handeln kritisiert. Weil er die Meinung vertritt das EUR 2600,- ohne zu arbeiten „Gift für die Gesellschaft“ wären.

Und da ich die Meinung vertrete, dass eigentlich ein jeder Mensch arbeiten sollte:

Ps 128,2
Du wirst dich nähren von deiner Hände Arbeit; wohl dir, du hast’s gut.

und weiss, dass auch Paulus einen handwerklichen Beruf ausgeübt hat

1Kor 4,12
und mühen uns ab mit unsrer Hände Arbeit. Schmäht man uns, so segnen wir; verfolgt man uns, so dulden wir’s;

die Bibel uns als Grundlage die Arbeit, nicht die soziale Versorgung empfiehlt, ich darüber hinaus weiss, dass Politiker und Politikerinnen eigentlich Priester sein sollten

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

so kann ich ihm bei dieser Aussage nicht widersprechen.

Frage mich allerdings, wann er Vorschläge für die Arbeitsplatzschaffung unterbreitet?

Denn „ohne Arbeit kein Geld“ zu sagen ohne mitzuteilen, wo die Arbeit ist? Nun ja! Wäre nicht meines!

Das Politiker und Politikerinnen eigentlich Priester wären! In einer Zeit, in der kein Mensch in der Politik mehr auf Gott hört!

Man ganz im Gegenteil versucht Jesus und damit auch Gott aus dem Land zu vertreiben!

In einer Zeit, in der nur noch ein Jeder/eine Jede auf sich selber schaut.

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Ich bin aber auch fair und schaue mir die Meldungen über die anderen Parteien an.

Nun: Über die Liste Peter Pilz ist wieder einmal nur der BVT Ausschuss zu hören. So als wäre die Hauptaufgabe in der Politik, die anderen Parteien zu jagen. Nicht für die Menschen zu agieren.

Und über die NEOS? Da erfährt man derzeit überhaupt nichts! Die sind offenbar farblos geworden!

Von der FPÖ erfährt man, dass Kickls General Goldgruber suspendiert werden soll. Die haben also wieder einen ihrer Skandale. Einen Skandal, so wie zahlreiche zuvor, welche sie gross gemacht haben.

Und von der SPÖ erfährt man, dass die Opposition kein Lehnstuhl wäre. Was wohl darauf anspielt, dass Christian Kern inzwischen bereits 3 mal gegangen ist.

Ohne das er übrigens, dass unterscheidet ihn auf jeden Fall von Jörg Haider, darauf hinwies, dass er wieder da ist!

So wie die GRUENEN, die nach einer Spitzenwahl mitgeteilt haben, dass sie in Zukunft auf die Liberalen Grünen, bürgerlich Grünen, monarchistischen Grünen verzichten wollen und darum ersuchen, nur noch von linken Grünen gewählt zu werden!

Dabei gleichzeitig mitteilend, wie böse nicht die österreichische Bundesregierung wäre.

Von der ich mich zwar auch frage, wie sie zu einer Kaufkraftsteigerung kommen möchte und ob die Themen nun eigentlich für Österreich, also PRO Volk oder CONTRA sind, aber wo ich momentan die einzige aktive Arbeit erspähe und wo ich mir denke:

Schade, dass die Regierung nicht über die Lösungsansätze der Obdachlosen in der Politik (ODP) verfügt!

.) Den Weltfriedensplan zur Lösung der Russland-EU Krise.
.) Die gemeinnützige Industrie zur Lösung der Arbeitsmarktkrise und zur Steuerentlastung
.) Das bedingungsloses Grundeinkommen gekoppelt mit Projekt Arbeitswelt zur Kaufkraftsteigerung
.) Den Ba-Koran zur Lösung der Christen-Islam Frage. Und:
.) Das Wiederentdecken des „Kaisertums Österreich“ zum Staatsschuldenabbau.

Auch wenn ich zugebe, dass derzeit offensichtlich ausschliesslich die Bundesregierung aktiv agiert

Was mir gestern wieder die Frage brachte, ob man mit Leistungsbezogener Bezahlung für Politiker nicht ebenfalls Staatsschulden abbauen könnte.

Denn: Nur Ablehnung der aktiven Arbeit? Ist das eine Leistung?

Was meint Ihr?

Übrigens, wer sich derzeit fragt, warum unsere Gegner die Obdachlosen in der Politik (ODP) so gerne Mund tot machen würden: Es ist lästig, wenn eine andere Partei in allen Bereichen Lösungen anbietet, während dem man selbst noch am Sessel klebt. Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.