Österreich und sein Christentum!

„Warum eigentlich eine echte Heimatpartei wie die Obdachlosen in der Politik (ODP) so christlich geprägt sein muss?“ hat mich am gestrigen Tag jemand gefragt und “Ob wir nicht deutlich eher eine Kirchpartei wären?“

Marsch Contra ChristenVerfolgung

Und ganz ehrlich, im ersten Moment habe ich ihn einmal gross angeschaut!

Weil es für eine Heimatbewegung wie die Obdachlosen in der Politik (ODP) vollkommen unverständlich ist, wie man auf die Idee kommen kann, die Kirchen in Frage zu stellen!

Unverständlich ist, weil ja die Dezemberverfassung von 1867 klar deklariert, dass Österreich ein christlicher Staat ist. Und dazu gehören eben nun einmal die Kirchen.

Die erklären den Menschen was genau christlich ist!

Dazu gehört aber auch die Demo am 19.April 2019, 13 Uhr am Stephansplatz:

Marsch Contra ChristenVerfolgung.

Die darauf hinweist, dass man in Österreich immer schwerer Christ sein darf!

Das die Regierung gegen Österreich kämpft!

Denn: Das was da in unserem Land mit dem Entfernen der Kreuze aus den Schulklassen, dem Nikolausverbot in den Kindergärten, übrigens interessant, dass dies die FPÖ derzeit noch immer nicht rückgängig gemacht hat, dem Adventkranzverbot in den Schulen, dem Umbenennen von Weihnachtsmärkten zu Wintermärkten, usw. betrieben wird, ist nicht nur ein Kampf gegen uns Christen!

Nein! Es ist auch ein Kampf gegen Österreich!

Ein Kampf gegen die rechtsmäßige Verfassung des Staates, das „Kaisertum Östrreich“, welches man am 21.10.1919 nicht aufgelöst hat, sondern es einfach unter einem Deutschen Teil, der „Republik Österreich“, gegründet durch die in St. Germain verbotenen Deutschösterreicher, begrub.

Österreich, ein Staat zu dessen Grundwerten der christliche Glaube zählte!

Ein Glaube, den man heute zu Tage, wo das Geschehen von 1918 durch die neue Technik sichtbar geworden, wo man erkennt, dass Österreich bereits seit 1867 Republik gewesen ist, härtest bekämpft!

Um letztlich nicht auch noch Forderungen wie einer bindenden Direkten Demokratie oder aber dem Pressezensurverbot gegenüber zu stehen!

Für uns von den Obdachlosen in der Politik (ODP) natürlich ein weiterer Grund um am 19.April 2019, 13 Uhr, gegen diese deutsche Regierung auf die Strasse zu gehen!

Und unsere Rechte einzufordern!

Seid Ihr mit dabei?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.