Von Glauben und Unglauben!

Bischof Oliver Gehringer

Gott, der sehr gut weiß, wie in unserem Herzen Glaube und Unglaube, Vertrauen und Misstrauen, Mut und Angst, Hoffnung und Zweifel gemischt sind, weil wir uns nicht entscheiden können bzw. wollen, zwischen ihm und der Welt, segne uns und erfülle uns mit dem Geist der Wahrheit, um klarer zu sehen und das Richtige zu tun.Er mache uns bewusst, dass wir nicht zwischen zwei Stühlen sitzen können, sondern uns entscheiden müssen, wem oder was wir in unserem Leben den Vorrang geben, und wohin wir in unserem Leben wollen.

Er lasse uns erkennen, dass es nur eine Wahrheit gibt, die Wahrheit seiner unendlich, unbedingten und grenzenlosen Liebe, die er uns in seiner Menschwerdung erwiesen, und am Kreuz für uns relativiert hat.

Er lasse uns begreifen, dass die Wahrheit nicht immer „schön“ ist, und das Schöne nicht immer wahr, aber wir auch das aushalten müssen, wenn wir die Wahrheit und Wirklichkeit seiner Gegenwart in unserem Leben auch wirklich ehrlich suchen.

Er mache uns bereit, uns von seinem Heiligen Geist erfüllen, von seiner Liebe berühren und von seiner Barmherzigkeit einhüllen zu lassen, denn nur dann, wenn er in uns liebt, hofft, vertraut und wirkt, werden wir als gläubige Menschen die reine Wahrheit erfahren und ganz in ihr aufgehen.

Er segne uns, durch seine Liebesmacht, die uns Kraft gibt; durch seinen Sieg über das Böse, der uns befreit, und mit der Fülle seiner Gaben, die uns reich macht.

Er segne uns, indem er uns zu Zeugen macht, die sein Wort leben und verkünden; indem er uns zu Priestern macht, die ihre Gebete mit Dank vor ihn bringen, und indem er uns zu Königen macht, die Anteil haben an seinem Reich.

Offb 20,6
Selig ist der und heilig, der teil hat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Er segne uns, stärke unseren Glauben, nähre unsere Hoffnung, mehre unser Vertrauen und lasse die Liebe in uns wachsen, reifen und Frucht bringen, damit wir auch selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten 34. Sonntag im Jahreskreis (letzter Sonntag im Kirchenjahr), am Hochfest „Christkönig“ – „Sollemnitas Domini Nostri Iesu Christi Universorum Regis“!

+Bischof Oliver Gehringer

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.