Macht zu Jüngern alle Völker

So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe.
Matthäus 28,19-20

Als ich Jesus Christus kennen gelernt habe, wollte ich am liebsten die ganze Welt zum Glauben an Ihn bekehren, doch leider wurde ich schnell enttäuscht, denn die meisten, denen ich von Jesus erzählen wollte, wollten gar nicht zuhören und hielten mich für religiösen Spinner.

Heute weiß ich, warum gleich am Anfang meines Glaubenslebens so wenig Menschen zum Glauben bringen durfte.

Denn Jesus geht’s gar nicht darum, dass die Menschen sich einfach nur bekehren und gut ist es, sondern Er gab uns den Auftrag, alle Völker zu Seinen Jüngern zu machen.

Wir sollen sie lehren, alles zu halten, was wir von Jesus lernen.

Nun, als ich frisch im Glauben war, musste ich erstmal selbst ein Jünger werden, der alles von Jesus lernt, was für das Leben im Glauben wichtig ist.

Erst nach fast 30 Jahren Glaubensschule, kann ich anderen das beibringen, was ich von Jesus gelernt habe.

Vorher wäre es einfach nicht gegangen.

Heute habe ich stabile Grundlage, die durch viele Erfahrungen mit Gott und Anwenden Seines Wortes gebildet wurde. Darauf kann ich jetzt bauen.

Wenn Du nach vielen Versuchen, jemandem von Jesus zu erzählen, oft gescheitert wurdest, lass den Kopf nicht hängen.

Bitte Gott, Dir alles nötige beizubringen, was Du brauchst, um andere zu Jüngern Christi zu machen.

Erst wenn Jesus meint, dass Du genug von Ihm gelernt hast, um das weiter zu geben, dann werden die Menschen, denen Du von Jesus erzählst, sich nicht nur bekehren, sie werden den Weg Gottes mit Dir zusammen gehen, um von Dir zu lernen, wie man Jesus nachfolgen soll.

Erst wenn Du selbst in der Lage bist, alles zu halten, was Jesus befohlen hat, dann bist Du auch in der Lage, das anderen beizubringen. Gott segne Dich!

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.