JETZT: GRUENE Kopie auf dem Parlamentsparkett!

Worin nun eigentlich tatsächlich der Unterschied zwischen den GRUENEN und der Liste Peter Pilz besteht, liebe Freunde, dass hat sich bei der Bekanntgabe der Richtlinien der neuen Partei JETZT eigentlch meiner Kenntnis entzogen.Sicher ist, dass beide Parteien die GRUENEN als auch die JETZT pro EU eingestellt sind und keinerlei kritische Töne eines DDr. Günther Nenning aus der Anfangszeit mehr beibehalten.

Ebenso sicher ist, dass es in beiden Fällen nicht um Umweltschutz, sondern ausschliesslich um Ökologie, also wirtschaftliche Massnahmen für den Umweltschutz wie Zone 30 km/h Beschränkungen, Parkpickerl und Fussgängerzonen gehen soll.

Und es ist auch klar, dass es in beiden Fällen nur um Gerechtigkeit, nicht aber um die Menschenrechte gehen wird.

Denn weder die Basis/Direkte Demokratie, noch der Umweltschutz, noch die Menschenrechte ist im neuen Programm der JETZT festgehalten.

Bedeutet daher, dass die VOLG die einzige grüne Bewegung bleibt, die sich noch an den Tagen der Hainburger Au Besetzung erinnert, wo es ja noch um Umweltschutz ging.

Bedeutet, dass die VOLG die einzige grüne Bewegung bleibt, die gegen Armut und für ein allgemeines Arbeitsrecht kämpft, weil dies vielleicht nicht unbedingt gerecht, aber höchst notwendig ist.

Und es bedeutet, dass die VOLG, der man am heutigen Tag übrigens nachgesagt hat, wir hätten mit den legitimistischen Einschlüssen Elemente des Verbands der Unabhängigen übernommen, wohl auch die einzige grüne Bewegung PRO ÖSTERREICH bleibt.

Was allerdings um letztlich nicht nur in Ausländerhass, Islamophobie und Auflösungstendenzen zu landen, wohl bedeutet, dass wir die Linie der Ursprungs-Grünen noch konsequenter fortsetzen müssen.

Meint Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.