VOLG: Koran-Unterricht durch Deutschlehrer in Kindergärten und Volksschulen?

Eigentlich wundert es mich nicht, liebe Freunde, dass es eine ganze Reihe von Menschen gibt, die sich immer wieder fragen, ob die VOLG, die Vereinigung ÖSTERREICHS liberaler Grüner wirklich eine christliche Partei ist. Weil wir uns ja hinstellen und den Islam in unsere Gesellschaft integrieren wollen.

Zugegeben! Vielleicht ein wenig anders, als sich dies die Imame der UTIB vorstellen!

Integrieren, obwohl auch wir die Anschläge in Europa sehen.

Oder gerade deshalb!

Und uns schon wieder einmal Sorgen machen, dass irgendwo ein Weihnachtsmarkt die Gewalt der Terrororganisation „Islamischer Staat“ anziehen könnte!

So wie voriges Jahr in Berlin!

Wir daher verstehen, warum HC Srache in den Volkssschulen das Kopftuch verbieten will!

Uns aber wiederum fragen, ob er damit nicht ganz genau das Gegenteil von dem erreicht, was er beabsichtigt!

Ich diesbezüglich eher im Deutschunterricht erklären würde, woher das Kopftuch kommt:

1Kor 11,6
Will sie sich nicht bedecken, so soll sie sich doch das Haar abschneiden lassen! Wenn es aber für die Frau eine Schande ist, dass sie das Haar abgeschnitten hat oder geschoren ist, soll sie sich bedecken.

Nämlich aus dem Korinther-Brief. Und die Muslima, die Kopftuch tragen dafür belobigen würde, dass sie die christlichen Tradition so ehren!

Das Kopftuch sogar als Einstiegspunkt nützen, um den Anhängern des Islams die wichtigsten drei Suren zu erklären! Ja:

Islamismus-Bekämpfung durch Bildung!

Womit ich zu Beantwortung der Frage, wie ich eigentlich das Islamisten-Problem lösen würde kommen möchte!

Denn das hat mich unlängst wie gesagt Einer gefragt!

Und dem habe ich nach reiflicher Überlegung zur Antwort gegeben:

Ich würde allgemeinen Koranunterricht in den Schulen einführen! Zugegebener Massen allerdings ein wenig eingeschränkt!

Nur die wichtigsten Suren!

Und das wiederum nicht in Arabisch, sondern in Deutsch. Und nicht durch Imame! Sondern durch unsere Deutschlehrer!

Und ich würde den Anhängern des Islams gleich von Kindertagen an die wichtigsten drei Suren vermitteln!

Diese sind:

Sure 3.55
Als Allah sagte: „O ʿĪsā, Ich werde dich (nunmehr) abberufen und dich zu mir emporheben und dich von denen, die ungläubig sind, reinigen und diejenigen, die dir folgen, bis zum Tag der Auferstehung über diejenigen stellen, die ungläubig sind. Hierauf wird eure Rückkehr zu Mir sein, und dann werde Ich zwischen euch richten über das, worüber ihr uneinig zu sein pflegtet.

Eine Sure, in der der Koran erklärt, dass Gott zu Jesus, oder Allah zu Isa gesprochen hat, dass er ihn nunmehr zu Tode kommen lassen wird und ihn dann erhöht.

Und das die Anhänger Jesu gar keine Ungläubigen, sondern Gläubige sind. Ja, man eigentlich Isa folgen sollte.
Oder die

Sure 5.68
Sag: O Leute der Schrift, ihr fußt auf nichts, bis ihr die Thora und das Evangelium und das befolgt, was zu euch (als Offenbarung) von eurem Herrn herabgesandt worden ist. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird ganz gewiß bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. So sei nicht betrübt über das ungläubige Volk!

In der den Anhängern des Islams erklärt wird, dass der Koran ohne das Alte Testament und auch das Neue Testament, sie nennen es Thora und Evangelium, nicht zu lesen oder verstehen ist.

Womit noch die 3. wichtige Sure 5.75 verbliebe:

Sure 5.75
Al-Masīḥ, der Sohn Maryams, war doch nur ein Gesandter, vor dem bereits Gesandte vorübergegangen waren. Und seine Mutter war sehr wahrheitsliebend; sie (beide) pflegten Speise zu essen. Schau, wie Wir ihnen die Zeichen klar machen, und schau, wie sie sich abwendig machen lassen!

In der Jesus als Al-Masih, also als Messias erklärt wird.

Und diese drei Suren würde ich zur Grundlage der Gesellschaft den Kindern von Grund auf beibringen!

Denn: Wenn ich den Islam immer mehr verbiete, dann wird es dazu führen, dass der Islam zur Untergrundbewegung wird.

Was diesen immer weiter radikalisiert. Letztendlich den Islamisten das Oberwasser im Islam beschert.

Dann habe ich mit meiner Ablehnung den Islamismus gefördert. Den Islam radikalisiert!

Bringe ich aber genau diese 3 Suren, die Jesus als Messias, Gekreuztigen und Auferstanden lehren und in der Folge darauf verweisen, dass der Koran ohne A.T. und N.T. nicht lesbar ist, in den Unterricht ein, dann wird es unmöglich zu radikalisieren!

Glaubt Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.