VOLG: Es geht uns um Österreich!

„Wir sollten doch endlich einmal sagen,“ hat gestern einer auf meinen Crowdfunding Touren gemeint, liebe Freunde, „um was es uns wirklich geht!“

Und mich dann, fast so wie ein Staatspolizist scharf angefahren und gemeint: „Ihr redet einmal von Monarchie. Einmal von christlichen Werten. Einmal von 2.100.000 Österreichern und Österreicherinnen an der Armutsgrenze. Und dann wiederum kritisiert ihr die Bundesgesetzgebung und die Verfassung.

Sagt ihr wäret Kreisky Anhänger! Grüne nach DDr. Günther Nenning! Hättet Jörg Haider befürwortet!

Und die Menschen? Die kennen sich mit Eurer neuen Partei einfach noch nicht aus.“

Und ich, ich habe ihn gross angeschaut und dann nur gemeint:

Es geht uns um Österreich!

Ein Österreich, dass eine Gruppe, die sich Deutschösterreicher nannte, am 12.11.1918 an die deutsche Republik verschenkte.

Eine Gruppe, die später in St. Germain verboten wurde!

Spione oder Staatsfeinde? Wir wissen es nicht!

Sicher ist, dass man darauf hin, anstatt auf das Verbot der Ententene zu hören, in Österreich so tat, als hätte man kein Verbot erhalten!

Das Bundesgesetzblatt Nr. 5/1918 ist bis zum heutigen Tag im RIS des Bundeskanzleramtes, dem aktuellen Verzeichnis der derzeitigen Gesetze aufzufinden.

Einen angeblich neuen Staat namens „Republik Österreich“ auf dem Gebiet von Österreich errichtete! Während dem man allerdings die Zugehörigkeit zur deutschen Republik beibehielt. Ohne dabei eine Rechtsnachfolge Österreichs zu übernehmen. De facto also Österreich in Deutschland auflöste. Und dies 1933 durch einen Einmarsch den Österreichern und Österreicherinnen auch noch optisch vor Augen führte.

Ein heidloses Chaos anrichtete, in dem man Österreich einer christlichen und bindend Direkt Demokratischen Verfassung, der Dezemberverfassung, beraubte und eine neue Scheinverfassung errichtete!

So das britische Historiker heute bereits mitteilen, dass es den Menschen in der Donaumonarchie vor 1918 besser ging!

Die Presse: Historiker: Zerfall der Donaumonarchie war „katastrophaler“ Fehler

Das vielleicht nicht! Bestimmt aber als im Stände-Staat!

Und dieses Gesetz über den Bestandteil der deutschen Republik, 5/1918,  ist bis heute aktueller Bestand im RIS des Bundeskanzleramtes. Während uns die Deutsch-nationalen schon wieder einmal  vorführen, was sie nicht alles erreicht hätten!

Wie waren schnell noch mal die Farben Deutschlands? Schwarz – rot – gold?

Die Scherpen sprechen eine deutliche Sprache. Sie zeigen: Wir haben das Ziel erreicht!

Ja, den seit 1882 herbeigesehnten Anschluss an Deutschland und damit:

Die Auflösung Österreichs!

Stolz mit ihren Bannern und Fahnen! Findet Ihr nicht?

Scherpen mit denen sie präsentieren:

Wir gehören nicht zu Eurem Land! Gehören nicht zu Österreich!

Während dem wir von der VOLG klar bekennen:

Wir sind Österreicher und Österreicherinnen!

Präsentieren nicht zu unserem Land zu gehören und daher auch deutlich lieber um eine europäische Armee unter deutscher Leitung kämpfen, eine EU Armee, als auf

.) 2.100.000 Österreicher und Österreicherinnen an der Armutsgrenze,
.) 438.000 Arbeitslose und
.) Klein- und Mittelunternehmer, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können

zu schauen!

Anstatt also auf unsere Armut, auf die Bedürfnisse anderer Staaten zu schauen, Gelder eines neutralen Staates in die Rüstung investieren!

Während dem man uns erklärt für Österreich zu sein!

Den Menschen empfehlen den vom Billa Konzern, ach nein, der Rewe Gruppe bereits zurückgegebenen Hausverstand besser nicht einschalten. Weil sie sonst merken würden:

Die haben uns angelogen. Die schauen ja gar nicht auf unser VOLG!

Und: Warum auch? Unser VOLG ist ja nicht Ihr Volk! Das sind Deutschnationale! Und Ihr Volk? Sind die Deutschen! Wir aber sind Österreicher/innen!

Und genau so schaut die derzeitige Politik auch aus!

Sollen sich doch die Menschen in Österreich ausschnapsen:

.) an welchen der beiden deutschen Kanzler Sebastian Kurz oder Angela Merkel sie sich wegen ihrer Armut wenden wollen? Madam, dass Volk hat kein Brot. Na, dann sollen sie halt Kuchen essen. (Zugegeben: Nicht alles in der Monarchie war gut! Manchmal verhielt man sich so wie heute!)

.) ob Österreich, laut Gesetz ja ein Bestandteil Deutschlands, überhaupt neutral sein kann? Ich meine, so lange die USA Einfluss auf Deutschland nimmt!

.) ob Österreich der UNO, der NATO oder der EU überhaupt beigetreten ist? Denn:  Beigetreten ist ja die „Republik Österreich“. Und die sagt von sich selbst, Deutschösterreich und daher Deutschland zu sein!

Was übrigens erklärt, warum man momentan verzweifelt einen russischen Agenten in Österreich gebraucht hat. Bei einer „immerwährenden“ Neutralität wäre ja ein Beobachter vollkommen wertfrei gewesen!

Und daher können wir auch die Forderung der VOLG in einem einzigen Satz zusammenfassen:

Österreich muss wieder Österreich werden!

Gleichgültig aus welcher politischen Himmelsrichtung uns die Menschen auch immer begleiten mögen!

Oder wie ich es gesagt habe:

Grüne Politik kann bürgerlich, christlich-monarchistisch, links oder rechts, sein, niemals aber hierarchisch oder faschistoid!

Warum grün? Weil ursprungs-grün humanistisch ist! Und daher Lager übergreifend! In U-Booten das „Alles in Ordnung“ signalisierte!

Und mein Gegenüber? Dem blieb erst einmal der Mund offen! Denn:

Eigentlich wäre ja auch er für Österreich!

Seid Ihr es auch?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu VOLG: Es geht uns um Österreich!

  1. Norbert Josef Huber schreibt:

    Ein Widerspruch in sich: Monarchie = Hierarchisch.

    • Das ist nicht unbedingt der Fall. Dies beweist die Dezemberverfassung, welche zwar einen Kaiser, ansonsten aber eine bindende Direkte Demokratie in sich trägt, genauso wie die Bibel, in der Jesus König ist, wir allerdings alle mit Jesus regieren sollen.

      Offb 20,6
      Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

Kommentare sind geschlossen.