Wir sind es Gott schuldig, … zu danken

Wir sind es Gott schuldig, allezeit für euch zu danken, Brüder, wie es sich auch geziemt, weil euer Glaube über die Maßen wächst und die Liebe jedes Einzelnen von euch zunimmt allen gegenüber.
2. Thessalonicher 1,3

Ich schließe mich heute dem Paulus an und danke Gott für meine Brüder und Schwester, deren Glaube über die Maßen wächst und deren Liebe allen gegenüber zunimmt. Danke Jesus!

Ja, ich freue mich für Dich und für jeden anderen, der im Glauben lebt und ein Kanal der Liebe Gottes ist, die durch ihn in die Welt hinein fließen kann.

Wie oft freust Du Dich für jemanden, der Gott in seinem Alltag erlebt? Freust Du Dich überhaupt, oder bist Du eher neidisch?

Jesus sagte Seinen Jüngern, bevor Er ging: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue, und wird größere als diese tun, weil ich zu meinem Vater gehe. Er hat nicht gesagt, dass nur Werke tun werden, die Er tat, sondern sogar mehr!

So, wenn ich Dich heute ermutige, im Glauben zu leben und Du wirst die Werke des Herrn tun, die ich nicht tun könnte, dann freue ich mich für Dich, danke Gott für Dich und will Dich nicht beneiden, sondern dir Mut machen, es weiter zu tun.

Sei dankbar für Deine Geschwister, damit Gott noch mehr in ihrem Leben tut und sie segnet. Dankbarkeit an sich bringt schon viel Segen, aber wenn wir Gott für die Leute danken, die uns umgeben, dann werden auch sie zum Segen für uns.

Wir sind dazu berufen, um Segen für einander zu sein, damit die Welt Gott in unserem Leben erkennt und auch Verlangen nach der Gemeinschaft mit uns und mit unserem Herrn.

Achte die Menschen um Dich herum höher als Dich selbst und danke Gott für sie, denn sie sind Bestandteil Deines Lebens. Gott segne Dich.

Besuchen Sie Christlicher Glaube und christliche Mystik auf: http://meister-eckhart.ning.com/?xg_source=msg_mes_network

 
Um zu steuern, welche E-Mails Sie auf Christlicher Glaube und christliche Mystik erhalten, klicken Sie hier

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann von Die Templer - Patriotische Christen ÖSTERREICHS (TCÖ) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte", "Evangelisation im Computerzeitalter", "Kaisertum Österreich-als republikanischer Gedanke", "Die Behaghels" und "Das patriotische Manifest der Templer"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.