100 Jahre Deutschösterreich: Österreich liebt die Operette!

Nirgendwo, liebe Freunde, kann ich mir eine 100 Jahre Gedächtnisfeier an „Deutschösterreich“ besser veranstaltet vorstellen als in der Wiener Staatsoper. Denn: Österreich liebt Operette! Und eine Erinnerungsfeier erinnert doch an etwas Vergangenes!

Ist ein Rückblick! Das woran erinnert wird, ist dann schon vorbei!

Ich kann mir schon alleine deshalb keinen besseren Platz zur Zelebrierung der 100 Jahrfeier Deutschösterreich vorstellen, weil in dem selben Haus 1814 schon einmal die Zukunft Österreichs gesichert worden war. Wir sagen dazu: Der Kongress tanzt!

Wikipedia: Kaisertum Österreich

Kann mir aber auch keinen besseren Platz vorstellen, weil das was da ab dem 12.11.1918 von österreichischen Politikern und Politikerinnen dem österreichischen VOLG vorgespielt wurde, wirklich große Operette gewesen ist. Beinahe ein Paradebeispiel an Volksverblödung präsentiert!

Kein Wunder also , dass man auch die Holocaust Überlebenden zum heutigen Tag mit eingeladen hat. Denn:

Waren es nicht gerade die Juden, die unter der Großdeutschen Idee litten? Die Hitler verfolgte, weil er kein Land für sie finden konnte ? Sie überall in der Welt anbot!

Bis er sie dann vernichtete! War es den nicht Adolf Hitlers grosser Ausspruch „Heim ins Reich“, welcher ihn in Europa gross machte! Aber auch all das verursachte?

Heim ins Reich! Ein Ausspruch, dem niemand widersprach! Obwohl man allgemein das Gesetz 5/1918, bis heute verankert in RIS des Bundeskanzleramtes allgemein kannte. Wusste: Österreich ist Bestandteil der deutschen Republik!

Das was Hitler uns da vorführt, ist ein Bühnenspiel! Der Hinweis auf das was längst beschlossen worden war, für das VOLG.

Und war es nicht ein grosser Auftritt 1955 als Leopold Figl auf der Bühne des Belvederes, ach nein, den Balkon trat um dort zu verkünden:

Österreich ist frei!

Ohne das sich an dem Gesetz vom 12.11.1918, dem Gesetz 5/1918 und dessen Bedeutung jemals Etwas veränderte! Österreich also auch nach diesem Datum fixer Bestandteil der deutschen Republik blieb? Nein, Freunde!

Österreich ist nicht frei!

Österreich muss wieder Österreich werden!

Und was man da heute am Abend in der Wiener Staatsoper feiert, dass ist meiner Meinung nach ziemlich präzise bezeichnet:

100 Jahre Deutschösterreich!

Wikipedia: Deutschösterreich

Oder sollte man sagen: 100 Jahre deutsche Besatzung?

Etwas das wir von der VOLG nicht teilen! Zu dem wir mit gutem Gewissen sagen:

Das aber, was heute Abend zelebriert wird, für eine große Oper erachten!

Die Meinung vertreten, wäre es auf der Bühne, so bekäme es bestimmt Standing Ovations.

Oder: Würde man dem Komponisten vorwerfen, er wäre doch zu unrealistisch gewesen. Kein Volk würde sich 100 Jahre lang täuschen lassen! Und hätte man das Stück vielleicht ausgebuht?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.