Frage an Alexander van der Bellen: Spionage ist inakzeptabel! Auch die Deutsche?

Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen, liebe Freunde! Ich meine die Jagd auf den neuen Oberst Redl!

Österreich: Van der Bellen: Spionage ist „inakzeptabel“

Den russischen Spion im österreichischen Bundesheer. Den Spion, den ausgerechnet die Deutschen enttarnten.

Die Deutschen, die uns heute noch eine österreichische Geschichte simulieren!

Ein Teil des Gesetzblattes 5/1918

Freunde, ich meine nicht, dass es gut wäre, wenn hier in Österreich einer für Russland spioniert!

Denn, wenn man es genau nimmt, so müsste ja Österreich, weil sich die Republik Österreich nicht daran hält, kein militärisches Bündnis mit Deutschland zu haben, eigentlich Russland sein!

Was ich persönlich übrigens genauso wenig möchte, wie ein Bestandteil der deutschen Republik!

Aber:

Da schaffen es die Deutsch-Österreicher und als das haben sie sich ja bei der Staatsgründung am 21.10.1919 selbst erklärt doch glatt, da schaffen es die Deutsch-Österreicher doch glatt, am selben Tag sich über Russland Spionage zu mokieren, an dem sie ein Haus der Geschichts(-fälschung) am Heldenplatz, dort also wo Hitler agierte, eröffnen! Bisher unerwiesene Vorwürfe als bare Münze verkaufen. Während sie die Ereignisse in Österreich von 1918 weiter lustig verdrehen!

So das ich mich frage, wie unverschämt die hier Deutschland vertretenden Politiker und Politikerinnen eigentlich sind!

Mich selbst aber an den  10.11.1918 orientiere, an dem sich die deutschen Spione formierten, um dann am 11.11.1918 in das Schloss Schönbrunn einzudringen!

Den österreichischen Kaiser Karl I., trotz des Wissens, dass dieser ohne Herrenhaus und Abgeordnetenhaus gar nichts hätte unternehmen können, Folge der Dezemberverfassung, zur Unterschrift nötigten und damit rein optisch die Herrschaft der Deutschen in Österreich, dass Gesetzblatt 5/1918, siehe oben, besiegelten!

Wikipedia: Dezemberverfassung

Ein Gesetzblatt, das unverblümt Österreich zum Bestandteil der deutschen Republik erklärt!

Und nachdem ihnen die Ententene in St. Germain verboten hatte, sich als Deutschösterreich zu titulieren oder überhaupt an Deutschland anzuschließen?

Kommt man nach Wien zurück. Tut so, als wäre nichts gewesen.

Beschließt mit dem  21.10.1919 ein Staatsgründungsgesetz, in welchem keinerlei Rechtsnachfolge des Kaisertums Österreich-Ungarns enthalten ist. In dem man also nicht erklärt, was aus Österreich wird. Das allerdings Deutsch-Österreich bestehen bleibt! Fast ein Wunder, dass die Ententene nicht in Österreich einmarschiert!

Glaubt mir Freunde, ich wäre für ein Haus der Geschichte! Aber eines das die Wahrheit erzählt! Und nicht so lange Angela Merkel unermahnt am Brenner stehen kann und dort die Öffnung verlangt! Die österreichischen Politiker und Politikerinnen die Anweisungen einer dritten Macht, Deutschlands, respektieren!

Weil auch ich gerne in das „Immer wieder Österreich“ einstimmen können möchte!

Dann wenn ÖSTERREICH befreit sein wird!

Findet Ihr nicht?

 

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.