UN-Migrationspakt passé? Kommt bald der 3. Weltkrieg!

Während dem man in Europa noch über den UN-Migrationspakt diskutiert, liebe Freunde und sich die einzelnen europäischen Staaten die Frage stellen, ob Europa überhaupt noch weitere Migranten aufnehmen könnte, hat sich für die übrige Welt der Blickpunkt längst gewandelt:

Fragt man sich, wie sich nunmehr die Repräsentantenhaus Wahlen in den USA auswirken werden.

Und ob der Wahlausgang zu gunsten der Demokraten nicht letztendlich das Aus für den Dollar bedeuten wird.

Weil nämlich die Demokraten unter allen Umständen versuchen dürften, Donald Trump aus dem Amt zu drängen. Man also davon ausgehen wird, dass sie beim nächsten „Shutdown“ mit NEIN stimmen.

Gerade aber, weil es in Europa großteils Fiat Money Währungen gibt, die NATO aber, eine amerikanisch orientierte Armee versuchen könnte, die EU als Schauplatz des Ablenkungsmanövers der Machtübernahme in den USA zu etablieren, sprich ein europäischer Krieg zu erwarten wäre, der da zu diesem Zeitpunkt die Währungen in den einzelnen europäischen Staaten ohne Wert da stehen, selbst die Völker mitreißen würde, weil ja die US-Leitwährung Dollar weggebrochen sein wird, macht eine Einwanderung nach Europa, also Mitten in den möglicherweise bevorstehenden 3. Weltkrieg eher wenig Sinn.

Man sollte sich daher meiner Meinung nach eher die Frage stellen, wie man die EU bzw. den EURO stabilisieren könnte, anstatt sich zu fragen, wie viele Einwanderer aus Gründen des UN-Migrationspakts zu uns kommen.

Mitten in den Krieg? Wahrscheinlich wenig!

Meint Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s