Die VOLG fordert: Österreich muss wieder Österreich werden!

Auch wenn ich zugegebener Massen bis zum gestrigen Tag meinen Bruder Ingmar eher für einen lieben „Spinner“ gehalten hatte, liebe Freunde, weil der sich ja als „Ingmar von Österreich-Ungarn“ sieht, ich die Meinung vertreten hatte:

.) die Herstellung des Kaisertums Österreich stände alleine dem Haus Habsburg zu
.) bereit war, dieses bei der Wiederherstellung, der Rekonstruktion, zu helfen und
.) mir eine Menge vom 1. europäischen monarchistischen Kongress erwartet hatte,

bei dem allerdings die zuständigen noch nicht einmal eingeladen waren, so gebe ich langsam zu:

Irgendwie verstehe ich Ingmar!

Vertrete inzwischen die Auffassung: Die Aufgabe der Generalität, des Hauses Weber von Webenau, ist wohl die Wiederherstellung des Staates Österreich! Weil einfach der Staat wieder hergestellt gehört!

Da wundere ich mich schon deutlich mehr über die Untätigkeit eines Karl von Habsburg! Der zwar Gedächtnisfeiern in Eckhartsau ansetzt! Nicht aber darauf verweist, dass laut dem Waffenstillstand der Villa Giusti vom 3.11.1918 sämtliche deutsche Truppen Österreich-Ungarn zu verlassen hätten!

Und frage mich, ob mein Bruder nicht eher nach der Art und Weise agiert:

Wenn Karl von Habsburg seiner Verpflichtung nicht nachkommt und Österreich befreit, dann mache das eben ich!

Und ehrlich gesagt, wird jemand dieser Verpflichtung nachkommen müssen!

Denn: Ich erlebe um so weiter ich forsche immer wieder neue Überraschungen! So zum Beispiel das Bundesgesetzblatt 5/1918! Auf das mich mein Bruder gestern hingewiesen hat!

Erhältlich auf der Seite des Bundeskanzleramt:

BKA: Gesetz über die Staats- und Regierungsform von Deutschösterreich

In dem wie folgt steht:

12.11.1918: Österreich erklärt sich zu Deutschland!

Nein, das RIS des Bundeskanzleramtes ist kein Museum. Das sind die derzeit aktuellen Gesetze. Das 1918 bis 1940 bedeutet nur, wann es beschlossen wurde. Also die Schaffensperiode. Aktualität verliert es allerdings erst, wenn es aus dem RIS gestrichen wird.

Wie meinte Minister Moser:

Man sollte alte Gesetze langsam streichen!

Heute: Justizminister Moser will 2500 Gesetze streichen

Ist Deutschnationalismus also normal?

Ob das de facto bedeutet, dass ich mich bei HC Strache wegen meiner Kritik an den Deutsch-Nationalen entschuldigen müsste?

Ob Österreich also doch Deutschland ist?

Sie wissen ich hatte ja gemeint:

Deutschnationale können doch kaum Politik für Österreich machen! Die gehören nach Deutschland!

Aber: Sind sie das nicht?

Oder mich bei der SPÖ entschuldigen, weil diese die Meinung vertritt:

Um kein militärisches Bündnis mit Deutschland zu haben, sollten wir die Armee auflösen!

Keine Sorge, meine Herren und Damen! Wir haben kein Bündnis! Laut dem Gesetz 5/1918 SIND wir Deutschland!

Merkel auf dem Brenner?

Was mir auch erklärt, was Angela Merkel auf dem Brenner wollte!

Ich mich allerdings dann allen Ernstes frage, wie wir die Neutralität schützen können? Und wie weit wir daher dem Gehorsam gegenüber Deutschland verpflichtet sind?

Für die VOLG, die Vereinigung ÖSTERREICHS Liberaler Grüner ein Grund zum Start einer:

Österreichischen Befreiungsbewegung

Weil eben unter dieser Voraussetzung auch der Friedensvertrag des 2. Weltkriegs nicht eingehalten wäre. Russland an Österreich immer noch Ansprüche hätte!

Und daher bin ich vorerst einmal erschrocken! Weil man das österreichische VOLG, welches wir ja vertreten, einmal darüber hätte informieren können! 

Und habe mich daher, so wie Reinhard Fendrich, entschlossen:

I am from Austria

Und Sie?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.