Obdachlosen Winterhilfe: Mit Ihnen wäre das nicht passiert!

Auch die VOLG, die Vereinigung ÖSTERREICHS Liberaler Grüner,  unterstützt die Obdachlosen Winterhilfe Kältepatrouille, sowie das Kältetelefon der Caritas.

Ganz ehrlich, Freunde. Sicherlich können wir von der VOLG, der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner die Sozialarbeit in keinster Weise so gut, wie unser Gerhard Ruiss vom Arbeiter Samariter Bund. Denn er hat diese Tätigkeit im Bereich der Sozialakademie ja studiert.

Und ich gebe es gelassen zu, dass ich auch in keinster Weise so geschickt darinnen bin, große Teams aufzustellen, so wie Susanne Peter von der Pfarr Caritas.

Aber: Ein jeder Mensch kann bestimmt Etwas dazu beitragen, dass die Obdachlosen auch 2018 wiederum den Winter Heil überleben!

Meines, dass hat der Wahlkampf 2017 mit der Obdachlosen in der Politik (ODP), der heutigen VOLG gezeigt, ist eher Werbung und PR!

Und daher wollen wir, weil wir dies besonders gut können, unsere geistige Gabe, in diesem Jahr in dieser Richtung mit einbringen, damit anders als 2016, wo sich zwei Menschen am Laaerberg selbst verbrannten, weil sie sich heizen wollten, 2017 hatten wir ja Ground Zero, auch heuer wieder alle Obdachlosen den Winter überleben.

Denn mein grosser Wunsch:

Diese Ground Zero sollte zur Dauereinrichtung werden!

Auch die Caritas bittet um Mithilfe!

Ja, ein jeder Mensch kann Etwas zum Gelingen dieser Ground Zero beitragen, wenn er die Augen offen hält und wenn er einen Obdachlosen sieht, der noch nicht den Eindruck macht, ein Winterquartier zu besitzen, die Fachleute zur Hilfe ruft.

Rufen Sie:

01/480 45 53

und schon rückt der Kältebus aus.

Und ganz ehrlich! Nachdem mir Gerhard Ruiss mitgeteilt hat, dass wir letztes Jahr ins Winterquartier am Keplerplatz anstatt 100 leider 102 Leute geschickt hatten, er also 2 Personen weiterschicken musste, weil auch hier die Auflagen durchaus streng sind, so hat man uns heuer darauf aufmerksam gemacht, es sollen doch alle Organisationen und Mithelfenden über das Kältetelefon fahren!

So das wir uns entschlossen haben, wenn man auffordert, dass wir das Kältetelefon nutzen, um zielgerichtete Hilfe anbieten zu können, die Überlastung des Keplerplatzes nicht noch einmal zu erleben, so sollten wir auch das Kältetelefon in unseren Massnahmen fix mit einbauen!

Denn frage: Kennen Sie die Kältetelefonnummer?

Sie haben einen Obdachlosen der noch nicht Winter fest ist?

Rufen Sie:

01/480 45 53

Das Kältetelefon

Denn:

Mit Ihnen wäre das nicht passiert!

Glauben Sie nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.