VOLG: Schuld daran sind immer die Anderen!

Wir sollen doch unsere „Frömmigkeit“ nicht zur Schau stellen?

Ganz ehrlich, Freunde.

Gestern war wieder einer der Tage, an denen mich jemand von der Pfarre in Vösendorf darauf ansprach, wohin eigentlich die 50 Container für Obdachlose gekommen wären, die man in Vösendorf aufgestellt hatte.

Die jetzt im Winter lebensnotwendig wären!

Und ich habe mir gedacht:

Ich kann zwar darüber schreiben.

Aber:

Wenn man sicheren Erfolg haben will, so bedarf es einer Petition vor Ort.

Einer Petition an die Gemeinde in Vösendorf, dass die Container wieder zurück kommen sollen.

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

Und so finde ich viele Themen:

Da höre ich zum Beispiel von Seiten der CPÖ, weil ich sie kritisiert habe, dass sie immer nur den Islam kritisieren würden, nicht aber auf die Idee kämen, selbst in die christliche Evangelisation zu gehen, dass sie doch überhaupt keinen Grund hätten zu evangelisieren. Denn: Wir sollten doch unsere Frömmigkeit nicht zur Schau stellen.

Anmerkung: Übrigens! Wer es nicht glaubt, kann es oben im Dialog noch einmal nachlesen!

Die CPÖ und die Bibel?

Und ich wiederum denke mir: Ob eigentlich irgendjemand von der CPÖ schon einmal die Bibel gelesen hat?

Ob sie schon einmal über den Jakobusbrief gestolpert sind?

Jak 2,20
Willst du nun einsehen, du törichter Mensch, dass der Glaube ohne Werke nutzlos ist?

Jak 2,26
Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.

Licht unter Scheffel?

Oder vielleicht sogar über die Bergpredigt?

Mt 5,15
Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.

Und da erklärt mir der Spitzenkandidat der CPÖ gerade im Bundesland Salzburg, dort wo man also behauptet besonders christlich zu sein, da erklärt mit der Spitzenkandidat Norbert Josef Huber, dass er seine „Frömmigkeit“ nicht zeigen solle!

Es daher für vollkommen unnötig hält, mit den praktizierenden Christen christliche Veranstaltungen zu organisieren!

Womit ich mich dann frage:

Und diese CPÖ  ist also christlich?

Woran merkt man das?

Sicher! Sie ist vielleicht modern!

Wenn aber Container für Obdachlose verschwinden, dann fragt man am Besten die VOLG, wie sie wieder zurück kommen könnten.

Denn: Die VOLG weiss immer alles!

Und wenn Gesetze in der EU vorgeschlagen werden, obwohl die EU keine Verfassung hat, diese wurde ja in Frankreich und den Niederlanden abgelehnt, die EU selbst kann daher gar keine Gesetze beschließen, das tun die heimischen Politiker, nun, dann tut man eben so, als wären es Befehle „aus Brüssel.“

Wäre ja viel zu viel Arbeit, selbst einmal darüber nachzudenken, ob die Vorschläge die da aus Brüssel kommen auch für Österreich sinnvoll sind!

Das machen nur Menschen wie Viktor Orban in Ungarn, Andrjey Duda in Polen oder eben auch Bojko Borrisov in Bulgarien.

Die VOLG fordert: Nicht versus Islam, pro JESUS!

Und wenn der Islam in Europa immer stärker wird, ja dann liegt dies natürlich nicht daran, dass selbst christliche Parteien wie die CPÖ, anstatt in die Evangelisation zu gehen, so wie wir von der VOLG, wir arbeiten ja derzeit gerade am Aufbau des Evangelisationszentrums Pöllau-Mühle mit, meinen, man sollte keine christliche Verkündigung betreiben!

Sprich: Man sich als christlich deklariert, ohne christliche Werte anzubieten!

Sondern lieber einfach dem Islam vorwirft, dass er seine Werte Preis gibt!

Wie der politische Islamismus entsteht!

Bis eben dann, weil sich politische Kräfte gegen einen Glauben stellen, den Islam, auch Kräfte entstehen, die den Islam politisch verteidigen wollen.

Die Islamisten!

Diejenigen, denen dann die CPÖ wieder vorhält, dass sei der Islam!

VOLG: Standpunkt Islamisten-Demo

So das es dann eben noch mehr Islamisten gibt! Und so weiter!

Und dann ist man in weiterer Folge nicht selbst daran Schuld, dass es immer mehr Islamisten werden, sondern da braucht man nur laut schimpfen!

Bis eben letztlich auch die Medien über Islamismus berichten!

Österreich: Wirbel um radikale Islamisten-Demo in Wien

Und sich die Menschen danach beginnen zu fragen, warum denn die Islamisten so interessant sind?

So das der Zuwachs hält!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu VOLG: Schuld daran sind immer die Anderen!

  1. Norbert Josef Huber schreibt:

    Ob und wie ich evangelisiere, das wirst Du schon mir und Gott überlassen müssen. Das wird ich mir von niemandem von extern aufzwingen lassen.

    • Problem. Der Externe der Dich dazu einläd ist Gott. Das habe ich Dir gerade an einigen Bibelstellen gezeigt. Und angefangen hat die Diskussion mit meiner Aussage, dass die CPÖ nicht christlich ist. Nun, nachdem Glaube ohne Werke tot ist wolltest Du dies wohl nur bestätigen. Richtig?

      Jak 2,26
      Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.

Kommentare sind geschlossen.