Gott, dessen Pläne für unser kleines Leben unerforschlich für uns bleiben

Bischof Oliver Gehringer

Gott, dessen Pläne für unser kleines Leben unerforschlich für uns bleiben, weil er nicht nur uns, sondern seine ganze Schöpfung im Blick hat und sein Heilsplan allen gilt, die ihm vertrauen, segne uns und lasse uns darauf bauen, in seiner Hand auch gut aufgehoben zu sein.

Er mache uns bewusst, dass er für jeden von uns einen ganz individuellen Plan hat, einen Lebensentwurf für ein Leben mit Sinn und Zukunft, aber wir uns auch auf ihn einlassen müssen, damit er Wirklichkeit werden kann.

Er lasse uns erkennen, dass wir meist durch unsere Ungeduld seine Pläne für unser Leben durchkreuzen, weil wir nicht warten können (wollen!), sondern jetzt und sofort den Leerraum in unserem Leben ausgefüllt haben möchten, und deshalb auf irdische Tröstungen zurückgreifen, die doch nur wieder einen Leerraum erzeugen.

Er lasse uns begreifen, dass wir aber auch nicht untätig sein, und nur die Hände in den Schoß legen dürfen, sondern in unser ganzes Denken und Tun immer ihn miteinbeziehen sollen, denn dann wird auch gut werden, was wir uns für unser Leben erhoffen.

Er mache uns bereit, ihm ganz zu vertrauen und stärker auf ihn zu bauen, damit wir im Überraschenden und Ungeplanten nicht aus der Bahn geworfen werden, sondern seine liebende Nähe erkennen.

Er segne uns, mit der Fülle seiner guten Gaben, damit wir nicht Not leiden; mit dem Reichtum seiner unendlichen Liebe, damit wir sie weiterschenken können, und mit dem Überfluss seiner Güte, damit wir allein von ihm alles erwarten.

Er segne uns, mit Mut und Kraft in allen Wechselfällen des Lebens; mit der Erkenntnis unserer eigenen Schwachheit und Vergänglichkeit, und mit der Hoffnung auf das ewige Leben bei und mit ihm.

Er segne uns, stärke unseren kleinen Glauben, nähre unsere zu schwache Hoffnung, mehre unser minderes Vertrauen und lasse die Liebe in uns immer mehr wachsen, reifen und Frucht bringen, damit wir auch selbst zum Segen werden.

Allen Freunden, einen gesegneten Wochenbeginn, am Montag der 29. Woche im Jahreskreis, am Gedenktag des Heiligen Papst Johannes Paul II.

+Bischof Oliver Gehringer

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.