Den Vogelmord in Ägypten bescheiden

Vogelfang in ÄgyptenZUR PETITION  

Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes, Millionen Zugvögel landen jährlich in Fangetzen, Schlingen und Klebefallen in Ägypten. Die Tiere werden grausam zubereitet, um sie als köstliche Delikatesse zu verkaufen.

Auf ihr Flug in die Überwinterungsquartiere in Afrika treffen die Zugvögel aus Europa auf eine 700 km lange Barriere aus Fangnetzwerken, die sich von der ägyptischen Mittelmeerküste von der Grenze zu Libyen bis zum Gaza-Streifen erstreckt.

Am Ende lande die Winzigen Körper von Singvögeln wie Rotkehlchen, Nachtigall und Fitis, aber auch von Turteltauben, Wachteln und Wilden auf den Tellern von „Feinschmeckern“ und in dubiosen Restaurants. Einge Greifvögel wie Falken werden auch ein riesiger Kunde in den Staaten am persischen Golf für den privaten Verkauf.

Wie viele Vögel in Ägypten gefallen werden, kann nur geschätzt werden. Es sind ungefähr 12 Millionen Menschen pro Jahr. Mittlererweile sind die Zahlen zurück, aber nicht, weil die Wilderei zurückgeht, ist aber auch in der Regel nicht so schlimm. Denn immer gewöhnlicher finden Sie Vögel auf der Roten Liste der vom Austerben bedrohen Arten.

Auch in anderen Ländern rund um das Mittelmeer gehen die Jagd und die Fang von Vögel weiter, in Italien, Frankreich, Spanien, Malta, Zypern und dem Libanon.

Ende November fand in Ägypten die 14. UN-Biodiversitätskonferenz statt. Bitte unterstützen Sie unsere Petition und schicken Sie uns eine Liste der Sharm El Sheik versammelten Regierungsdelegationen aus aller Welt auf, die Jagd und Wilderei von Vögeln in Ägypten und anderen Mittelmeerländern zu finden:

ZUR PETITION  

Freundliche Grüße und herzlichen Dank

Reinhard Behrend
Rettet den Regenwald e. V.

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.