Im Evangelium begegnet dem Menschen die Botschaft

Bischof Oliver Gehringer

Im Evangelium begegnet dem Menschen die Botschaft von dem, was Gott durch Jesus Christus getan hat.

Der Glaube nimmt die angebotene Gnade an, denn es kommt es nicht darauf an, beschnitten oder unbeschnitten zu sein, sondern darauf, den Glauben zu haben, der in der Liebe wirksam ist.

Die Heilszeit, die mit Kreuz und Auferstehung Jesu begonnen hat, beginnt für den Menschen nicht dadurch, dass er etwas Verdienstvolles tut, sondern dadurch, dass er glaubt: Gott hat durch Christus alles getan.

„Zur Freiheit hat Christus uns befreit“.

In diesem „uns“ schließt Paulus Juden und Griechen ein.

Er deutet diesen Satz für seine Leser und bringt es auf den Punkt: Wenn du dich beschneiden lässt, was du tun kannst, dann musst du in dieser Konsequenz auch alle Gebote des Bundes befolgen.

Du kannst jedoch auch alles auf die Gnade setzen, die dir erwächst aus dem Glauben an Jesus Christus, der in der Liebe wirksam ist.

Werke aufzuzählen ist für viele, manche, einem selbst, jedoch manchmal leichter, als auf die Gnade zu zählen und dem Glauben zu vertrauen. Der Geist, der dem Glaubenden Hoffnung gibt, treibt ihn zur Tat der Liebe.

Alles kommt auf den Glauben an. In diesem Satz ist die ganze Lehre des Paulus im Galaterbriefs zusammengefasst.

Letztendlich kommt es immer auf den Glauben an, der die Liebe nährt und die Hoffnung stärkt.

Wir haben die Freiheit, aus diesem Glauben heraus unser Leben zu gestalten, oder uns stattdessen vorschreiben zu lassen, wie wir es leben müssen. Wir sind zur Freiheit befreit und keine Sklaven von menschlichen Normen, Regeln oder Gesetzen.

Vor Gott gilt das Gesetz der Liebe, und wer auch wirklich glaubt, wird dieses Gesetz auch in jeder Phase seines Lebens umsetzen! (BOG)

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.