Sex Sells: Zuwanderer und die Veränderung der Gesellschaft?

Ganz ehrlich, Freunde. Am gestrigen Tag habe ich doch allen Ernstes einmal einen Test auf der Seite von Charli Wolf gemacht! Nämlich die alte Aussage: Sex Sells.

Eine Aussage, die im Fernsehen in den letzten Jahren bis zu Fernsehsendungen wie „Adam und Eva“ geführt hatte.

Wo eben die Menschen der FKK Kultur frönten!

Oder: Wo zehn Menschen nackt auf einer Insel lebten. Sich dort „kennen lernen“ sollten. Eine Dating show.

Und ich bin nun überrascht!

Bringt man heute zu Tage ein Bild aus diesen Fernsehformaten auf Facebook so wird man drei Tage gesperrt. Sagt zumindest Charli!

Nun ja:

Frühsexualisierung des Mannes

Die Zeiten in denen man den Mann darauf aufmerksam machen wollte, dass es bei der Partnerschaft nicht auf Gefühl, sondern nur auf Sex ankommt sind wohl vorbei! Die Zeiten, in denen der Mann gehorsam war, weil er immer nur das Eine wollte! Und weil diese Zeiten vorbei sind, will man dies auch auf Facebook nicht länger fördern!

Und eigentlich bin ich, auch wenn Charli Wolf hierfür drei Tage auf dem Facebook gesperrt wurde, dafür ganz dankbar!

Denn in meinen Augen liegt gerade in der „sexuellen Befreiung“ die Grundlage der Scheidungsrate 1:2.

Auch wenn ich es durchaus verstehe, dass Sex eben mit jüngeren Frauen verlockend sein kann! 

Es ist allerdings dennoch einer der Kritikpunkt, welche ich an der Entwicklung der GAL, der Grün Alternativen Liste, habe!

Grüne: Der Ursprung war christlich

Das sie die christlichen Werte der Hainburg Bewegung, die christlichen Werte DDr. Günther Nennings über Bord warf und gegen die, wie nennen sie es, sexuelle Befreiung eingetauscht haben.

Nur noch in in Richtung sexueller Befreiung arbeiten!

Man als erstes über gleichgeschlechtliche Paare und deren Ehe diskutierte. Die Kirchen kritisierte. Obwohl in den Augen der Bibel die Ehe als Erklärung zur Fortpflanzung Tauglichkeit dient.

Gleichgeschlechtliche Ehe

Und daher haben wir von der VOLG, der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, auch die Ursprung Definition beibehalten!

Treten für die kirchliche Segnung gleichgeschlechtlicher Paare und die eingetragene Partnerschaft, aber gegen die gleich-geschlechtliche Ehe ein. 

Weil wir eben auf christliche Werte bauen! Daher einen Unterschied zwischen Partnerschaft und Ehe machen!

Kinderehe

Hat man darüber diskutierte, ob man die Geschwister Ehe die zu Zeiten des Adels teilweise zu Inzucht führte, wieder zu lassen sollte. Und wir von der VOLG haben festgestellt:

Es ist gut, dass man diese hinter sich gelassen hat!

Geben offen zu: Nicht alles in der Zeit des Adels war gut! Nur die Ansätze der Dezemberverfassung! Und:

Man hat darüber diskutiert, ob man den Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zulassen sollte!

Eine Frage der Menschenrechte

Bis, nun ja, die Zuwanderer kamen und uns in diesem Zusammenhang eine vollkommen andere und neue Kultur vorstellten!

Ja, man in den arabischen Staaten durchaus Frauen heiraten kann, wir würden dazu Mädchen sagen, die selbst bestimmt noch keine Entscheidungen für ihr ganzes Leben treffen können!

Das gehört dort eben zur Kultur! So wie das heiraten mehrerer Frauen! 

Was übrigens hier in Österreich unter Strafe gestellt wäre! Man nennt dies Bigamie! Mehrere Frauen heiraten und mit mit diesen dann Kinder zeugen!

Anders als im Freistaat Utah. Dort dürfen dies in jüdisch-christlicher Tradition die Mormonen!

Vertritt man in den arabischen Staaten die Auffassung, dass eine Frau ohne Züchtigung nicht glücklich werden kann! Während dem man hier derzeit mit #metoo an der sexuellen Befreiung der Frau arbeitet!

#MeToo oder Züchtigung?

Und so wird man sich fragen müssen, wie man denn eigentlich Artikel 1 und 2 der allgemeinen Menschenrechtcharta, der Gleichheit und nicht Diskriminierung in Zukunft gerecht werden könnte.

Artikel 1 (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

Artikel 2 (Verbot der Diskriminierung)
Jeder hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse*, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.

Des Weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebiets, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist.

Eine homogene Gesellschaft?

Wird sich über den Inhalt so mancher Sure Gedanken machen müssen:

Sure 4.34
Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben. Darum sind die rechtschaffenen Frauen (Allah) demütig ergeben und hüten das zu Verbergende, weil Allah (es) hütet. Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Allah ist Erhaben und Groß.

Und sich die Frage stellen:

Frieden zwischen den Religionen?

Wie weit diese Sure eigentlich mit dem Frauenvolksbegehren übereinstimmt?

Lauter neue Probleme der Gesellschaft, die die Frage der sexuellen Befreiung der GRUENEN der letzten 35 Jahre eigentlich in den Schatten stellen!

Findet Ihr nicht?

Übrigens: Bei all denjenigen, die am heutigen Tag von meiner Person eine Stellungnahme zum Hearing der 5 Wiener Spitzenkandidaten erwartet hatten, möchte ich mich in aller Form entschuldigen. Von Fussgängerzonen wie der MaHü, 30 km/h Zonen, Parkpickerln bis in den 23. Bezirk und City-Maut zur Verteuerung der Lebensmittel durch Steigerung der Logistik Preise verstehe ich ehrlich gesagt nicht so viel. Ich weiss daher nicht, welcher der 5 Kandidaten diese Themen am Besten interpretiert.

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.