Christian Kern tritt zurück! Und wohin fährt nun die SPÖ?

So wird es derzeit im Bereich des Medien bekannt gegeben, liebe Freunde! Medien, die darauf warten, dass Christian Kern um 12:30 bekannt gibt, dass er 2 Wochen nachdem er als SPÖ Obmann zurückgetreten ist, nunmehr auch auf die EU Wahl Kandidatur verzichtet.  Endgültig Abschied aus der Politik nimmt. Und: Das sein Verzicht auf die EU-Wahl nunmehr dann die Richtungs-änderung der SPÖ endgültig einleitet!

Österreich: Knalleffekt: Kern zieht EU Kandidatur zurück

Denn damit ist der Versuch die Sozialdemokraten, Neo-Liberalen und GRUENEN für die EU-Wahl zu einem Team zusammen zu schweißen, wohl beendet.

Braucht man also keine Rücksicht mehr auf mögliche Partner nehmen. Sondern kann wieder eine klare SPÖ Linie fahren!

Aber, einmal ehrlich gefragt:

Wer hätte einer gemeinsamen Kandidatur der SPÖ, den Neo-Liberalen des NEOS und den GRUENEN wirklich Etwas abgewinnen können?

Weil man ja nie gewusst hätte, ob letztlich der Neo-Liberalismus der NEOS nach der EU Wahl siegt, oder aber das soziale Denken?

Man sich Sorgen hätte machen müssen, dass man letztlich viel mehr auf die Wirtschaft als auf den Menschen schauen würde. Weil es eben 2 Mannschaften sind, die jede nach der Wahl ihre Interessen vertreten möchte.

Sicherlich: Man kann grüne, soziale und liberale Gedanken durchau in einem Rahmen unterbringen. Dann aber bei einer Partei. So wie der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, der VOLG.

Weil so eine Gruppe nach der Wahl weiter gemeinsam agiert. 

Aber drei Parteien mit unterschiedlichen Anschauungen?

Parteien, die ihre eigenen Interessen in den Vordergrund stellen? Eher schwer! Eher auch unberechenbar!

Christian Kern tritt also mit dem heutigen Tag zurück und damit erfolgt wohl der von mir durch die Bestellung von Rendi-Wagner zu erwarteten Rechtsrutsch der SPÖ!

Denn:

Was hätte Rendi Wagner 2012 dazu veranlassen sollen, ausschließlich nur zum unter  DÖW Beobachtung stehenden Bund Sozialistischer Akademiker (BSA) zu gehen,  der SPÖ aber nicht beizutreten? Eine Tatsache, die von Grund auf eine windschiefe Optik hinterläßt!

Eine windschiefe Optik, welche uns von der VOLG nach dem Absturz beider grüner Mannschaften, den GRUENEN und der Liste Pilz wahrscheinlich deutlich mehr Platz hinterlässt.
Denn: Diese Gruppierung, die Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner ist ja nunmehr seit dem 2.10.2018 ganz offiziell eine neue Partei. Eingetragen im österreichischen Parteiverzeichnis.

Parteienverzeichnis Österreich

Und was gibt es Schöneres, als eine Partei, die sozial, liberal und umweltbewusst denken kann? Wieder für den Menschen da ist!

Und auf den drei bekannten Säulen:

.) Basis/Direkte Demokratie
.) Umweltschutz und
.) Menschenrechte

aufbaut.

Ja, es gibt alte linke Parteien, die ihre Arbeit langsam beenden!

Weil sie den rechten Flügel ganz einfach undemokratisch ausschließen!

Rein nur gegen rechts aufgestellt sind!

Wir aber definieren grün als:

Grüne Politik kann kommunistisch, liberal oder christlich-monarchisitisch sein, links oder rechts, niemals aber hierarchisch oder faschistoid.

Sind wieder breit aufgestellt!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.