Ich bin im jetzt und hier! Aber wer bin ich eigentlich?

Man steht auf, weil der Wecker geklingelt hat.

Man trinkt Kaffee, weil der Automat in der Küche schon vorprogrammiert auf uns wartet.

Die Brötchen vom Bäcker zu holen.

Naja.

Der einzige Schönheitsfleck bei den bereits herbstlichen Temperaturen.

Aber man wills ja edelfrisch. Brötchen von gestern. Absolutes NO GO!

Nan steht auf, weil der Wecker geklingelt hat.

Man trinkt Kaffee, weil der Automat in der Küche schon vorprogrammiert auf uns wartet.

Die Brötchen vom Bäcker zu holen.

Naja!

Und dann hat man immer die Zeit im Blickfeld.

Der betrieb ruft.

Man will ja nicht zu spät kommen.

Vorher noch die Kiddies zum Hort bringen. Ach ja!

Auf dem Weg beim Klempner vorbei um einen Termin für den tropfenden Wasserhahn machen.

Ach und ganz wichtig!

Das Heim von Mutter rief an wegen einer zu leistenden Unterschrift für die Patienten Verfügung.

Und wenn das nicht schon alles reicht, kommt jetzt die ganze Umwelt auf mich zu.

Diesel fahren geht nicht mehr!

Zumindestes nicht wie bisher!

Weil wir mal wieder ne neue Kuh durchs Dorf treiben müssen.

Weil wir ja die Wirtschaft am Laufen halten müssen.

Das Gleiche galt für die Plastiktütenhäuser mit Wärmedämmung.

Heute werden diese alle nass und schimmelig!

Aber das bringt ja wieder Reparatur Business.

Man merkt doch schon von Weitem: Eigentlich geht es nur um Wirtschaft!

Das ganze Gefasel von Umweltschutz????

Die Autos mit Diesel sind noch nicht einmal halb so schlimm wie eine Kreuzfahrt!!!!!!

Oder wie die ganzen Billigflieger.

Die ihren Dreck über uns alle ergießen.

Also wo lebe ich eigentlich?

Und wer bin ich als Bürger noch?

Nur derjenige der noch zahlen und schuften darf?

Eventuell sogar noch für Maßnahmen, die mir absolut artfremd und rechtswidrig erscheinen.

Ich aber gegen das Regime nichts mehr ausrichten kann?

Ohnmacht auf ganzer Breite?

Ja manchmal denke ich das auch und ich suche mir mein Ventil.

Ich finde es in der Musik.

Eigentlich eine friedliche Art der Revolution.

Andere brauchen Messer dafür.

Dann lieber der Musikant? oder?

Euer

Charli

Quelle: Charli Wolf – Ritter der Menschlichkeit

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.