Wer regiert Europa wirklich? (Philosphische Betrachtung)

Während dem sich die GRUENEN in Österreich auf ein Klima-Volksbegehren vorbereiten, liebe Freunde, wobei mir noch nicht so klar ist, ob es sich dabei eher um die Rückkehr Viktor Klimas an die Spitze der SPÖ handeln soll, oder mehr um den Standpunkt „Wir retten die Welt“, also „Österreichs GRUENE über alles“:

.) Sicherlich, man könnte auch ein Europa Volksbegehren aller GRUENEN starten, so wie bei CETA!

Oder aber:

.) Einen Appel an die Weltklimakommission
Wiener Zeitung: Grenzen ausloten, Scheitern erlaubt

.) Denn ansonsten ist die Änderung des Klimas aus einem Staat heraus eher unmöglich! Da kann man nur wiederum Massnahmen in einem Staat einleiten, welche die Wirtschaft, die Logistik oder aber den arbeitenden Menschen behindern

.) Wobei ich allerdings zugebe, dass ein Volksbegehren bei den GRUENEN, die derzeit die Basis und Direkte Demokratie in den eigenen Reihen in Frage stellen, durchaus gut klingt!
Die Presse: Schafft die grüne Basisdemokratie ab!

beginnt man sich in Deutschland von grün-satirischer Seite bereits zu fragen:

Wer regiert eigentlich Deutschland?

Beginnt man sich zu fragen:

Wer regiert die EU?

Oder gleich, so wie Pinky and Brain:

Wer regiert die Welt?

Nun, wer heute zu Tage die Welt regiert, dass wird von manchen Menschen sehr unterschiedlich gesehen. Die Meisten sind sich nur in einem Punkt einig:

Politiker und Politikerinnen?

Politikern und Politikerinnen, als Volks-, Staat (Stadt)-, MenschvertreterInnen sind es nicht!

Und denen stimmen wir von der VOLG zu!

Denn: Es gibt nur noch sehr wenig PolitikerInnen!

Die meisten von ihnen agieren nicht mehr für den Menschen! Sondern hören auf ihre Lobbies!

Wirtshaftslobbies

Und wenn man dann schaut, was heute zu Tage so hinter Lobbies steckt, so findet man bis zu den Freimaurern, den illuminierten Logen und teilweise sogar den Templern eigentlich fast nur noch Wirtschaftsverbände, in denen heute zu Tage die Großen, die Vertreter der Industrie das sagen haben.

Wie hat man Rendi-Wagner gerade vorgehalten? Sie wäre bei der Bilderbergkonferenz gewesen? Wann dort wohl das letzte Mal ein einfacher Tischler aufgetaucht ist?

Geschäftsmaurer?

Oder: Wie meinte Consul Karl Mani Winter, der ehemalige Leiter der Cooperation Consul?

Die Brüder und Schwestern sind großteils zu Geschäftsmaurern geworden!

Und schaut man auf den CV (den Cartellverband) oder aber die deutsche Wirtschaft (DW) so entdeckt man dort spiegelverkehrt das Gleiche!

Man fragt sich dort nicht nach Kaufkraftsteigerung, sondern vielmehr nach Gewinnmaximierung.

Der Neo Liberalismus ist also in vollem Umfang dort eingekehrt!

Gott vs. Mammon

Womit wir eigentlich auf die Frage, wer die Welt regiert, eine unheimlich treffende aber alte Antwort geben können.

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Die Macht des Geldes

Und wenn man Matthäus so glaubt, so könnte das Geld eine Erfindung des Teufels gewesen sein. Dem derzeit wahren Herrscher der Welt:

Mt. 4, 8-11
8 Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit  9 und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du niederfällst und mich anbetest. 10 Da sprach Jesus zu ihm: Weg mit dir, Satan! Denn es steht geschrieben (5. Mose 6,13): »Du sollst anbeten den Herrn, deinen Gott, und ihm allein dienen.« 11 Da verließ ihn der Teufel. Und siehe, da traten Engel herzu und dienten ihm.

Wem wohl all das gehört, was er verschenken kann?

Trennung von Staat und Glaube?

Wen wundert es also, dass diejenigen die für Mammon eintreten, die strickte Trennung von Staat und Kirche fordern?

Den Glauben automatisch mit Kirche und Kirche wiederum mit der römisch-katholischen Kirche gleichsetzen!

Wobei man überrascht fragen sollte, warum der Teufel auch den Vatikan Staat verschenken kann?

Ob es dort vielleicht ebenfalls einer Reformation in Richtung Nächstenliebe bedürfte?

Versus Reich Gottes?

Und weil es eine Trennung von Staat und Kirche zu geben hat, so denkt man über wertvolle Werte der Bibel heute zu Tage gar nicht mehr nach.

Hat die politischen Botschaften der Bibel längst vergessen, verdrängt, ad acta gelegt.

Weil man sich nicht fragt:

Wer regiert die Welt?

Über so manchen wertvollen Hinweis der Bibel nicht mehr nachdenken will, sondern lieber die Kreuze aus Gerichtssälen und Schulen verbannt!

Mt 6,33
Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

Mk 10,25
Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als dass ein Reicher ins Reich Gottes komme.
Anmerkung: Aber nicht unmöglich!

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinenNächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

Bibel als Wirtschaftsratgeber!

Obwohl sich ein jeder oder eine jede KonzernbetreiberIn ebenfalls bewusst machen sollte:

Nur dann, wenn 8.4 Millionen Menschen in Österreich eine Kaufkraft haben, habe ich auch Kunden. Und um die Waren zu den Menschen zu bringen, da brauche ich Klein- und Mittelunternehmer als Distributoren. 

Denn nur dann habe ich auf mich selbst geschaut! Nur dann habe ich den maximalen Gewinn! 

Die Bibel ist also wirtschaftsfeindlich und muss bekämpft werden?

Sicher nicht! Nur vorausschauend! Und zugegebener Massen lästig!

Wir sind die VOLG!

In einer Zeit, in der das VOLK, oder schreiben wir es frühmittelalterlich, das VOLG, die Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, noch nicht wieder mit reden kann, die Konzerne aber nur noch Kurz-zeitig denken! Nicht vorausschauen!

Ja selbst die sogenannten GRUENEN in Wahrheit nur:

Wirschaft! Gewinnmaximierung! Automatisierung!

im Kopf haben!

Man von GRUENER Seite einen Marsch für Jesus belächelt!

Die GRUENEN also die Globalisierung ganz einfach mit tragen und sich nicht fragen:

Wie können neue Arbeitsplätze entstehen?

Wahrung der Menschenrechte?

Die Massenarbeitslosigkeit und Armut entgegen der allgemeinen Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1948 fördern, in dem sie nicht fragen:

Wie viele Menschen kann Österreich tatsächlich versorgen?

Und ab welchem Ausmaß an Versorgenden zu Versorgenden bricht die Wirtschaft zusammen?

Sich mit 30 km/h Zonen, Parkpickerln, Fussgängerzonen und City-Maut gegen den Klima-Wandel stark machen!

Sich aber nicht überlegen, was wohl die damit verbundenen Mehrkosten in der Produktion für die Kaufkraft bedeuten!

Weil ja die Armut und Massenarbeitslosigkeit, die Klein- und Mittelunternehmer, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können, eben kein Thema sind!

Und am Ende steht: KRIEG

Man einen möglichen Krieg nicht entgegen wirkt, sondern mit Wirtschaftsblockaden, Ring Besetzungen und Verkehrsschikanen eher einen Krieg oder Bürgerkrieg fördert!

Man sich nicht nach einer homogenen Gesellschaft sehnt!

Mt. 5,9
Selig sind die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heissen.

Einen Krieg, den in einem Atomzeitalter dann übrigens niemand mehr gewinnt!

Wie viele Cuple Whil es also auf der Welt geben mag?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.