VOLG: Allumfassende Volksvertretung? Zwischen schwierig und unmöglich!

Es gibt Aufgaben, liebe Freunde, die betrachte ich als jemand der Jahre lang in der EDV als Troubleshooter gearbeitet hat, der also immer die Aufgaben auf den Tisch bekam, die kaum noch zu lösen waren, ein eigener Berufszweig in der Software-entwicklung, als durchaus schwierig und daher ansprechend.

Ansprechend, aber niemals als unmöglich!

Hätte es immer frei nach der Bibel abgeleitet:

Mt 17,20
Er aber sprach zu ihnen: Wegen eures Kleinglaubens. Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so könnt ihr sagen zu diesem Berge: Heb dich dorthin!, so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.

Und hatte es mir angwöhnt, umgekehrt zu denken!

Mich dann, wenn etwas sehr zu leicht ausschaut, zu fragen:

Wo ist der Hacken!

Während dem ich beinahe unmögliche Aufgaben eben als Etwas sehe, was man lösen sollte.

So wie momentan die Erwachsenenvertretung in allen Belangen meiner Mutter. Während dem man meinem Bruder, weil er als „Ingmar von Österreich“ Jahre lang durch Österreich tourte, nicht nur die Vertretung vorenthielt. Sondern er auch noch versucht, in meinem Namen aus der Krankenanstalt heraus, Befehle an Behörden zu erteilen.

Etwas das eben meine Arbeit noch ershwert!

Sich daher so einige unter Euch wahrscheinlich wundern, dass man die letzten beiden Wochen nur Eva Hauzenberger von der VOLG antreffen konnte, während dem ich zwar publiziere, danach aber Behördenwege tätigen muss.

Aber macht Euch keine Sorgen:

Wird nicht lange so sein. Auch ich kehre bald wieder in den Aufgabenbereich der VOLG, der Vereigung Österreichs Liberaler Grüner, zurück!

Deutlich schwerer als die Erwachsenenvertretung erscheint mir da schon die Aufgabe der VOLG. Das Zusammensammeln der ganzen momentan politisch nicht vertretenen Menschen in Österreich!

Denn:

Was

.) hat eine SPÖ, die seit dem Abgang Christian Kerns in die EU, der die SPÖ einfach im Stich ließ, mit
.) einer vollkommen führungslosen hierarchischen GRUENEN Mannschaft, mit
.) einer egozentrischen Liste Pilz,
.) den NEOS, die seit dem Abgang Strolz keine Person mehr in die Auslage stellen können,
.) den schwarzen, der bisherigen ÖVP, welche die Meinung vertreten, dass die Liste Sebastian Kurz zu weit nach rechts gerutscht ist und
.) die pro ÖsterreicherInnen in der FPÖ, die nicht wissen, was sie mit einem Deutschnationalismus anfangen sollen

gemeinsam?

Sie alle gehören zum VOLG. Und sie alle sind Obdachlose in der Politik (ODP).

Das schwierige beim Einsammeln dieser Personen ist nur, dass man, wenn man es versucht so lange links und rechts schlenkern müsste, bis sich ein Jeder/eine Jede nur noch fragt:

Der Lenker dieses VOLGs-Wagens ist besoffen!

Und daher habe ich mich mit dem gestrigen Tag dazu entschlossen. Geht nicht!

Vollkommen unmöglich!

Und weil ich das eingesehen habe, so werde ich in Zukunft nur noch Zielgerade nach dem Prinzip:

Wir sind nicht links und auch nicht rechts, sondern hinten wo das VOLG sitzt

meine Arbeit verrichten.

Meine 3 Säulen:

.) Basis/Direkte Demokratie
.) Umweltschutz und
.) Menschenrechte

präsentieren.

und lieber auf die:

.) 2.100.000 ÖsterreicherInnen an der Armutsgrenze,
.) 438.000 Arbeitslosen und
.) Klein- und Mittelunternehmer schauen, die keine Privatentnahmen mehr tätigen

weder links noch rechts sondern einfach nach meinem Bauchgefühl eingehen.

Zugeben, Freunde. Ich habe keine Chance, alle dort abzuholen, wo sie derzeit stehen! Denn: Das Spektrum der Nichtvertretenen in der Politik ist derzeit viel breit. Da müsst ihr schon zu uns kommen!

So frei nach dem Aufruf Jesu:

Mt 11,28
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Aber hatte ich es Euch nicht gesagt:

Alleine kann ich nur verlieren, aber gemeinsam sind wir stark!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.