Wer fragt der führt!

Ein alter Wahlspruch eines jeden guten Verkäufers. Man braucht viele Infos um gescheit zu agieren. Um wunschgerecht zu handeln. Um für alle eine win win Situation herbeizuführen. Gilt das nur für Verkaüfer?Nein! Eigentlich für jeden. Aber viele verkaufen sich sehr schlecht.

Weil sie meinen, ich bin das einzige WAHRE! Sie meinen ihr Blickwinkel ist der Weitwinkel der Welt. Wenn sie sich da mal nicht täuschen.

In unserer medialen Welt gibt es viele Blickwinkel. Und eine Meinung bekommt schnell Junge. Und dann die Füsse, die es transportieren.

Wer nicht mehr nach Gewissen fragt wird von mir in Frage gestellt.

.) Was macht sie so sicher?
.) Wie kommen sie zu der Ansicht?
.) Was ist ihrer Meinung nach der richtige Weg?
.) Welche Menschen sind ihre Berater?
.) Wo geht ihr Weg hin?
.) Was bezwecken Sie damit?
.) Welche Frage fällt ihnen zur Machtfrage ein?

Keine?

Noch nicht einmal nach der Selbstüberprüfung?

Ach so! Dafür haben Sie ja einen Coach! Einen Friseur. Eine Parkuhr.

Komisch manchmal kommt man sich auf dieser Welt wirklich wie geparkt und abgestellt vor. Die Frage nach Recht und Unrecht ist die derzeit am wenigstens gestellte. Dabei ist die Frage nach der Wahrheit das Einzige was etwas bewegen würde.

Chemnitz wirft derzeit viele Fragen auf. Aber auch dort werden Antworten schneller transportiert als nachhaltige Befragungen.

Wie kann es sein dass ein Bundesverfassungsschützer und ein Ministerpräsident sagen, hier gab es keine Hetzjagden auf Ausländer und das Thema Hetze wird von anderer stelle hochgekocht. Weil man wieder einmal nicht bei der Wahrheit bleiben will.

Es werden dadurch komplett falsche Zusammenhänge erzielt. Was nur zur Ablenkung dient.

Jetzt muss jemand wieder einen Posten räumen. Keiner fragt nach Sinn und Zweck. Nein man hat schon wieder eine Antwort. Nämlich einen neuen Posten als Staatssekretär.

So langsam kommen mir alle Politiker wie Katzen vor.Egal aus welcher Höhe sie abstürzen, sie fallen immer auf vier Füsse.

Sorry da stellt sich mir die Frage: Wie kann das angehen?

Wie viel Mist muss man sich noch gefallen lassen und was kann man dagegen tun?

Ich will einfach nicht still werden, diese Fragen zu stellen.

Denn ohne zu fragen, wird es immer mehr zu einer selbstverliebten Diktatur mir verheerenden Ausmassen!

Mein einziger Trost: Es fragen mittlerweile viele von außen.

Wann Frau Merkel beschließen Sie zu gehen? Und wohin? Es wäre schön wenn Sie darauf uns eine Antwort geben würde!

Dann wären unsre Fragen vielleicht der Startschuss für eine gute neue Führung!

Euer Charli

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.