Grüne VOLGs- oder Volkspartei!

Franz Freiherr von Pillersdorf gründete 1848 die erste Volkspartei. Die Christlich Liberalen. Oder: Die Partei des VOLGs.

Ganz ehrlich, Freunde. Eigentlich war ich am gestrigen Tag, als es hieß Ex-Bundeskanzler Christian Kern würde zurücktreten, absolut überrascht, weil er ja noch 2 Wochen zuvor erklärt hatte, er möchte wieder Kanzler werden.

Die Presse: Christian Kern im letzten „Presse“-Interview: „Die Kanzlerschaft wird wieder greifbarer“

Ob man allerdings Bundeskanzler wird, in dem man sich in die EU wählen lässt? Ich weiß es nicht!

Oder hat er sich jetzt dazu entschlossen, EU Kanzler zu werden?

Kleine Zeitung: SPÖ-Spitze für Kern als Spitzenkandidat bei der EU-Wahl

Sehr seltsam! Aber:

Kerns EU-Wahlen

Es gebe auch die Möglichkeit, dass er die EU-Wahlen so wie die Nationalratswahlen gemeinsam mit Tal Silberstein wieder versemmelt!

Dann könnte er, vorausgesetzt die SPÖ lässt ihn dies dann noch, dann bei den nächsten Nationalratswahlen wieder zum Kanzler antreten!

Aber: Ist dieser Weg nicht ein wenig umständlich?

Ich weiß nur, dass man mich aufgefordert hat, nicht alles zu hinterfragen, was die Politik momentan tut. Weil man, so hat man mir angekündigt, ja unser Blatt innerhalb von wenigen Stunden einstellen könnte. Also:

Will ich gleich wieder etwas Positives anhängen!

Ja, die SPÖ ist mir fast so sympathisch wie die FPÖ! Weil ich bei beiden nicht den Eindruck habe, dass für diese Parteien der Mensch zählt!  Oder: Die Menschenrechte? Es scheint sich bei diesen Gruppen eher um Teams zu handeln, die für Eigeninteressen agieren. Sich eher fragen: Wie verdiene ich mehr und mehr? Irgendwie unsympathisch!

Mt 6,24
Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.

Zugegeben: Den Eindruck hinterlassen eigentlich alle!

So das ich mich bei der Gründung der VOLG, der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, gefragt habe, ob es denn überhaupt noch eine Volkspartei gibt!

Sie wissen schon eine im Sinne von Artikel 1 der österreichischen Bundesverfassung:

Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volke aus.

Wobei es natürlich einer jeden Partei frei obliegt, daran zu arbeiten, die Verfassung zu verändern! Aber doch bitte nicht alle zur selben Zeit! Und: Gegen den Menschen!

Die Dezemberverfassung

Eigentlich ist  ja der Artikel 1 nur eine Zusammenfassung der Dezemberverfassung von 1867.

Wikipedia: Dezemberverfassung

Der ersten österreichischen Verfassung, welche dem VOLG die Direkte Demokrate, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit zusicherte. 

Obwohl damals eben oben noch ein Kaiser an der Spitze stand.

Nun, den nennen wir heute Bundespräsident.

Die nach dem selben 6 Augen Prinzip agierte wie heute. Nur hiessen die Institutionen eben damals nicht Bundespräsident, Nationalrat und Bundesrat. Sondern:

Kaiser, Herrenhaus und Abgeordnetenhaus

Und: Sie umfasste auch das allgemeine Wahlrecht!

Hoch auf die Verfassung

Nur wurde sie eben, so wie die Kelsenverfassung, auch nur kurze Zeit, die Dezemberverfassung von Karl I., die Kelsenverfassung von Bruno Kreisky im Sinne des VOLGs interpretiert. 

Ansonsten so wie heute einfach ignoriert. Das Volk für eine Direkte Demokratie als für zu blöd empfunden!

Und daher habe ich mich lange gefragt, ob wir eigentlich Obdachlose in der Politik wären, oder einfach nur die VOLG. Die Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner.

Denn was heisst:

Wir sind das VOLG!

sagen wir doch lieber, Dank übrigens an Roman Somgogyi:

Wir sind die VOLG!

Auch wenn das gramatikalisch durchaus bedenklich sein mag.

Aber: Was ist denn in diesem Land derzeit nicht bedenklich?

Wir sind die VOLG!

Eine Gruppe eben, die sich nicht als Politiker und Politikerinnen im heutigen Sinne versteht, den Unterschied zwischen Politik und VOLG nicht versteht und meint wir sollten alle gemeinsam auf Österreich schauen!

Gemeinsam unser Land gestalten!

Was hat mir unlängst Einer erklärt?

Wir hätten zu viele Politiker?

Ich habe ihm ehrlich geantwortet, dass ich dies ganz anders sehen würde.

Nein, viel zu wenig!

Denn: Politiker heißt Volksvertreter!

Und ein Anderer hat mir erklärt wir hätten zu viele Parteien. Und auch da habe ich widersprochen.

Denn: Parteien bestehen aus PolitikerInnen!

Und nicht nur aus Menschen die auf sich selber schauen!

Wobei es allerdings tatsächlich wurscht ist, ob man sich als Partei formiert oder nicht. Man sollte viel eher eine Bewegung sein.

Eine Gruppe des VOLGs welche Etwas bewegt!

Also diejenigen, die das Land im Sinne des Menschen verändern!

Etwas bewegen! Ziele verfolgen! Ideen einbringen!

Oder noch besser:

Einfach das VOLG nach ihren Ideen befragen!

Denn wie singt ein guter deutscher Musiker:

Wir sind die VOLG!

Ja, damit hat er Recht!

Findet Ihr nicht?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.