Wenn Schwäche zur Stärke wird

Wir wollen alle glänzen. Wir wollen perfekt sein. Wir wollen auffallen.

Am besten am Drahtseil jonglieren und nie runterfallen.

Tja und wir wollen immer Anerkennung und Applaus.

Also schwach sein ist ein Makel.

Was machen wir also?

Wir produzieren uns. Wir verstellen uns. Wir passen uns an.

Wir wollen schließlich mitmischen. Im Konzert der Grossen. Na ja.

Aber auf diesem Weg verlieren wir unsere eigene Identität.

Manchmal ist es wie bei Petrus, der dreimal unseren Herren verleugnete nur im dem sicheren Tod zu entgehen.

Andere verleugnen ihre Neigungen und springen von Kreuzfahrtschiffen. Weil sie mit der Welt hadern.

Tja also schwach sein ist Makel?

Ich behaupte das Gegenteil.

Denn ich war schon so oft schwach.

Und habe fast an Verzweiflung gelitten, weil andere als die Macher mich immer ausgebremst haben.

Ich habe eins gelernt daraus:

Die vermeintlich starken Menschen sind viel schwächer als ich.

Denn ich stehe zu meinen Schwächen!

Ich raste auch mal aus. Ich hau mal auf den Tisch. Ich schwimme gegen den Strom.

Weil ich es für richtig halte!

Da sagen manche: Schwaches Bild! Du hast den Trend verschlafen!

Du produzierst nicht neuzeitlich.

Die Musikwelt geht anders.

Wirklich?

Ich habe mich immer hint angestellt und abgewartet.

Aber jetzt werde ich aus dieser vermeintlichen Schwäche belohnt.

Denn meine Musik kommt an. Sie wird in Dakar wahrgenommen wie auch in Florida.

Und das zählt!

Nicht ob ich zum 20. Mal den Echo bekomme!

Mein Echo sind die Fans! Und das ist der Lohn für jeden Musik schaffenden Künstler!

Und wenn der Himmel es will, dann wird es 2019 auf den Bühnen starten.

Auch wenn ich mich als kleiner Schwacher halte.

Vielleicht wird’s ne ganz starke Sache!

Weil ich für die Menschen und mit den Menschen lebe und agiere.

Es soll Menschen geben, denen der Mut zum Schwachsein fehlt!

Denen fehlt dann aber auch irgendwann die Stärke!

Weil sie als Mensch stark verloren haben.

Merkels Stärke ist Merkels Schwäche geworden

Euer Charli

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.