Rise for Climate, 8.9.2018: Tag gegen Erderwärmung!

Wer mehr wissen will, bitte auf das Bild klicken!

Eigentlich habe ich bewusst darauf gewartet, liebe Freunde, was ich wohl am heutigen Tag alles über „Rise for Climate“, die weltweite Demo des 8.9.2018 gegen die Erdwärmung, werde lesen können. Was mir die GRUENEN, oder doch nur noch Alternativen, darüber erzählen!

Von mir aus auch die Liste Peter Pilz!

Habe darauf gewartet heute große Berichte im Mainstream nachverfolgen zu können. Über den Kampf gegen die Erderwärmung!

Weil ja der heurige Sommer, so die Kleine Zeitung Rekordschäden in der Landwirtschaft hinterließ.

Kleine Zeitung: Ernteausfälle: Rekordschäden in der Landwirtschaft durch Hitze

War schon gespannt, wie viele Menschen in Österreich zu diesem Thema auf die Strassen gehen werden!

Klimawandel in Österreich

Und wollte nicht selbst aufrufen, um den GRUEN Alternativen und der Liste Peter Pilz nicht vorzugreifen! Damit sie uns nicht nachsagen würden, dass wir „Trittbrett fahren“!

Rise for Climate

Und daher habe ich eben gewartet!

Heute.at: Am Samstag ziehen drei Demos durch Wien

Nun, ja! Ein Aufruf für die  EU! Nein-Danke Demo am gestrigen Tag, die habe ich bekommen.

Und Zeitungsberichte am heutigen Tag, die feststellen:

Von nun wird es Sexismuskurse im Parlament geben!

Die Presse: Parlament plant Anti Sexismus Kurse für Mandatare

Was wohl bedeutet:

Von nun an hat die Geschlechterumkehr begonnen!

Bleiben die Feministen erfolgreich!

Und das erscheint den Alternativen offensichtlich deutlich wesentlicher, als die grösste Umweltschutzdemo der Welt!

Sollte dies nicht doch der Earth hour day sein:

WWF: Earth Hour

Na egal! Eine von beiden eben! Zur „Rise for Climate“ kam jedenfalls kein Aufruf!

Und daher erfährt man wohl auch aus Österreichs Medienlandschaft über die weltweiten Proteste am gestrigen Tag nur so wenig:

Warum auch? Wenn es weder den sogenannten GRUENEN noch der Liste Pilz eine Erwähnung wert ist? Gar keine Veranstaltungen gegen die Erderwärmung in Österreich angesetzt werden!

Wäre ja Umweltschutz! Einstmals eine der Grundsäulen der GRUENEN!

Wobei ich gegen die feministische Umkehr auch nicht wirklich Etwas einzuwenden habe.

Handelt es sich doch um ein altes biblisches Prinzip:

1.Mose 2,24
Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und sie werden sein ein Fleisch. 

Warum man aber nach so einem heißen Sommer die Erderwärmung ignoriert?

Das verstehe ich nicht! Ob das wohl an den 30 km/h Zonen und Kilometer langen Umfahrungen der Fußgängerzonen in Wien, siehe Mariahilfer Strasse liegen mag?

Kommt nicht bald wieder eine echte GRUENE Bewegung, sind die GRUENEN insgesamt aus dem Parlament draussen!

Oder daran, dass die GRUENE Politik  zur reinen Frauenpartei geworden ist?

Die GRUENEN nicht mehr auf den Säulen:

.) Basis/Direkte Demokratie
.) Umweltschutz und
.) Menschenrechte

aufbauen? Ob es das ist, was man in den Statistiken derzeit erspäht?

Was meint Ihr?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.