Waldhäusl: Kein Tierschutz im Osten? Es muss ja nicht immer die Wahrheit sein!

Eigentlich ist es immer wieder erstaunlich, liebe Freunde, auf welche plumpe Art es doch die FPÖ schafft, die Mainstream  Medien so weit zu bekommen,  kostenlose Werbung für die FPÖ zu machen. Kaum ist zu erwarten, dass die Tiere von Rumänien, Bulgarien, Ungarn etc. selbst nach Österreich laufen. Und daher sollte man sich fragen: Wie denn „Osttiere“ in unsere Heime gelangen? Denn:

Ganz im Gegensatz zur Meldung des Landesrates Gottfried Waldhäusl (FPÖ) sind inzwischen eine ganze Reihe von Tierschützern in den Osten ausgewandert um genau dort eigene Tierschutzorganisationen und Tierheime zu errichten!

.) Welttierschutzgesellschaft
.) Streunerhilfe Bulgarien

Ein so gut ausgebautes Tierschutznetz, dass heute zu Tage fast keine Steuner mehr auf den Strassen zu sehen sind!

Wenn Gottfried Waldhäusl also meinte, er würde gerne einem der Tierheime im Osten ein Geld zur Verfügung stellen, so ist dies sicherlich gerne gesehen!

Kein Tierschutz aber im Osten? Eine reine Falschmeldung!

Hier zum Beispiel ein Film über das Tierheim in Schumen (Bulgarien) !

Tierheime, die vor Ort als Auffangstationen dienen. So das die Tiere gar nicht zu uns in die Tierheime kommen dürften.

Es logischer Weise übrigens auch nicht tun!

Und dennoch hat die FPÖ mit dieser Meldung schon wieder einmal ihr Ziel erreicht:

Denn, diese Meldung des Landesrates Gottfried Waldhäusl ging durch alle Medien!

Und jedes Mal, wenn dies passiert, erhält die FPÖ kostenlose Werbung!

Positiv oder negativ!

Typisch Mainstream, der wieder einmal auf einen der Werbeschmähs der FPÖ eingestiegen ist!

Während und das stört mich dabei fast noch mehr:

Man den ehemaligen Oststaaten damit wieder einmal nachsagen konnte, dass diese nichts für den Tierschutz tun!

Findet Ihr nicht!

Übrigens: Hoffen wir von der VOLG,  der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner, dass wir uns nicht genauso unpräzise, teilweise menschenfeindlich oder unehrlich verhalten müssen, wie so mancher FPÖ – Abgeordnete, nur damit wir in den Medien erscheinen!

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.