Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG): Eine neue VOLGs – Partei entsteht!

Dich interessieren unsere Satzungen? Klick doch hier!

Mein Gott, liebe Freunde, ist das schwer das richtige Logo für eine neue Partei zu finden, welche bisher ja noch die Obdachlosen in der Politik (ODP) vereinen wollte.

Was meiner Meinung nach aber besser im Rahmen einer Plattform gegangen ist. Denn: Hören die Menschen „Obdachlose“ so denken sie automatisch an Sozialprojekte. Nicht daran, dass man diese wählen könnte. Und daher werden die Obdachlosen in der Politik (ODP) auch in Zukunft unser Sozialbereich bleiben!

Aber:

Auf eine Partei zu verzichten, wenn die Menschen alle die Meinung vertreten, es sollte sich eine Partei bilden, die hier endlich wieder die Demokratie einführt.

Das geht nicht!

Das hat man uns richtig übel genommen! Uns die letzten Wochen dafür abgestraft!

Wenn also die Menschen in unserem Land den Wunsch haben, dass eine neue Partei entsteht, nun, dann ist uns der Wunsch Befehl! Denn: Deshalb heissen wir ja Politiker und Politikerinnen (VolksvertreterInnen)!

Man sollte aber auch den anderen Wünschen, die an einen herangetragen werden, gerecht werden:

Ja, wenn mir die Menschen erklären, man sollte die Partei doch in allen Richtungen offen halten, ja, dann haben wir das zu tun!

Was wohl Till Eulenspiegel getan hätte? Wenn dieser in die Politik gegangen wäre?

Nun: Politik bedeutet, wenn mir das Volk sagt, Eulen und Meerkatzen zu backen, das auch in weiterer Folge zu tun. 

Weil einfach der Volkswille zählt!

Und, wenn mir das Volk sagt, dass eine neue Partei hergehört, so muss auch diese geschaffen werden!

Weil ja das Wort Politiker und Politikerin vom Wort „politos“, Volk-, Stadt-, Mensch- Vertreter kommt!

Und da sollte sich das Volk auch nicht verunsichern lassen!

Keine Sorge:

Die Verfassung beginnt noch immer mit Artikel 1:

Österreich ist eine demokratische Republik. Das Recht geht vom Volke aus.

Auch wenn dies manchmal den sogenannten „PolitikerInnen“ gar nicht so bewusst zu sein scheint!

PolitikerInnen die ich dann als Egomaniker bezeichne, weil sie ja eben das Volk für eine Direkte Demokratie für zu blöd erachten.

Ich mich als fragen müsste:

Wo hat nach Bruno Kreisky das Bildungssystem versagt? Denn Zwentendorf war ja noch ein Volksentscheid!

Und auch wenn ich es ungern sage:

Aber nur, wenn ich auf die Stimme des Volkes hören kann, auf die Säulen,:

.) Basis/Direkte Demokratie
.) Umweltschutz und
.) Menschenrechte

aufbaue, gegen die Armut in Österreich kämpfe:

.) 2.100.000 ÖsterreicherInnen an der Armutsgrenze
.) 438.000 Arbeitslosen und
.) Klein- und Mittelunternehmer, die keine Privatentnahmen mehr tätigen können

Artikel 1 der allgemeinen Menschenrechte der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1948 beachte:

Alle 30 Artikel der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Artikel 1 (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit)
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen.

und die Erfüllung der Bibel, die goldene Regel als Lösung, erspähe:

Mt 25,45
Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

Lk 10,27
Er antwortete und sprach: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft und deinem ganzen Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18).

dann werde ich zum Politiker!

Sollte noch auf Gottes Natur achten:

1Mo 1,28
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht.

Was wohl nicht heißen kann:

Macht die Natur kaputt! Betoniere sie zu!

So das ich mir auf Vassilakou Linie eigentlich nur schwer Vereinte GRUENE Österreichs vorstellen kann. Weil mich diesbezüglich am vorgestrigen Tag befragte.

Weil es mir durchaus fragwürdig erscheint, sich mit jemand zu vereinen, der unter Umweltschutz  Zubetonieren wie die Fussgängerzonen (Maria Hilferstrasse, etc.), Heumarktturm oder CO2 Steigerung (30 km/h Zonen, Umfahrungen der Fussgängerzonen, etc.) versteht!

Der die Meinung vertritt, Menschenrechte wären etwas Gutes. Gelten aber nur für das Ausland. Und sofort kopfscheu wird und einen als Rechten beschimpft, wenn man die Meinung vertritt: Menschenrechte sind für alle da!

So das uns bei der Politik, der Volksvertretung weniger Till Eulenspiegel, als an eine nette deutsche Geschichte,  einfällt:

Sie wissen schon, die Stadt in Deutschland mit ihrem weltberühmten Rathaus!

Und weil wir:

.) dies verändern wollen,
.) dem Wunsch aller Menschen nachkommen wollen und
.) uns nach Politik sehnen,

daher werden Vereinte GRUENE Österreich eher schwer. Nicht unmöglich! Aber: Schwer!

Weil, sind wir doch einmal ehrlich, die Ablehnung der Kandidatur meiner Person als Bundesobmann der VOLL bei der Spitzenwahl der GRUENEN gezeigt, dass die GRUENE Alternative an uns nicht wirklich interessiert ist!

Das wir sie als Umweltschützer, Menschenrechts- und Friedensaktivisten offensichtlich eher stören würden!

Und weil wir dies erkannt haben, so heißen wir eben nicht Vereinte GRUENE Österreichs, sondern haben uns einen anderen hübschen Namen gewählt:

Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG)

Satzungen der VOLG

damit eben

Obdachlose, nicht länger „nur“ Obdachlose in der Politik (ODP) sind!

Oder: Seht Ihr das anders?

Über Hans-Georg Peitl, Präsident

.) Obmann der Vereinigung Österreichs Liberaler Grüner (VOLG) .) Präsident der Obdachlosen in der Politik (ODP) .) Präsident des Ordo templis liberalis - Die Templer - Humanistische Union Liberaler Entwicklung .) Herausgeber des Liberalen Boten "Voice of Jesus" .) Autor der Bücher "Von Templern, Freimaurern und Illuminaten", "König Jesus, ein König der kein Herrscher sein wollte" und "Evangelisation im Computerzeitalter"
Dieser Beitrag wurde unter Begrüssung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.